♥BR♥ Riley - Das Mädchen im Licht - Alyson Noël

Band 1
Original 1
Band 2

Deutsche Ausgabe

Erschienen: Februar 2011
Seitenzahl: 192
Verlag: Page & Turner
Kindle: 9,99€
Broschiert: 12,99€
 Hörbuch: 14,95€

Bände der Reihe

Das Mädchen im Licht
Im Schein der Finsternis
Die Geisterjägerin
Die Geisterjägerin - Der erste Kuss


Bei Amazon bestellen!


 Kurzbeschreibung

Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit ...

Zur Aufmachung

 Zum GLÜCK kannte ich das amerikanische Cover nocht nicht, als ich angefangen habe das Buch zu lesen. Sonst wären meine Erwartungen ja noch größer gewesen und dann wäre ich noch mehr enttäuscht worden. Was ich auch nicht wusste, als ich anfing zu lesen, war, dass Riley die Riley aus Evermore ist. Hätte ich das geahnt, dann hätte ich mir das alles bestimmt nicht angetan. Aber da es so ist, finde ich, dass das deutsche Cover sehr viel besser zum Buch passt. Genauso wie auch der Titel. (Denn die amerikanische Version ist und bleibt einfach ZU TOLL für diesen Inhalt)


Zum Buch

Ich empfehle hiermit allen, die dieses Buch schon gelesen haben und es sehr gut fanden: Hört am besten auf zu lesen. Es könnte nämlich sonst sein, dass ihr das eine oder andere mitbekommt, das euch nicht gefällt. So, das wäre geklärt.
Also gut. Ich bin ja nicht gerade ein Fan der Evermore-Bücher. Ich hab den ersten Teil zwar gelesen, fand ihn allerdings nicht gerade überragend. Das lag aber nicht an der Schreibweise der Autorin, sondern einfach daran, dass sie sich allen möglichen typischen Klischees bedient hat und dann auch noch einen Hauptcharakter erschaffen hat, der fast an Zoey Redbird heranreicht (und das ist schon ein Kunststück). Als ich die Beschreibung von Riley gelesen habe, da dachte ich mir aber, dass das wirklich gut und originell und so schön philosophisch klingt. Und dann habe ich das Buch gelesen und feststellen müssen, dass es das NICHT ist.
Der Hauptcharakter Riley ist zwölf Jahre alt, frech, zickig, oberflächlich, naiv und... ja, sagen wir mal einfach NERVIG. Sie beurteilt so ziemlich alles und jeden nach dem Aussehen und ihr wird auch erst klar, dass Bhodi gar nicht so schlecht ist, als er andere Klamotten an hat und keine Brille trägt. Ähm HALLO? Schonmal was von Charakterentwicklung gehört Fräulein Noël? Wenn der Hauptcharakter am Anfang oberflächlich ist, ok, aber, wenn sich das im Laufe des Buches nicht ändert, dann NERVT DAS!
Wer sich nun erhofft, dass, wenn schon der Hauptcharakter so schrecklich ist, wenigstens etwas Spannung aufkommt, der ist leider ein hoffnungsloser Fall. Das ganze Buch besteht eigentlich nur daraus, dass Riley durch die Gegend schwebt, hier mal mit dem redet, dort mal mit jemand anderem, dann erlöst sie noch ein paar wirklich sehr stereotypische Geister (vor allem die weinende Dame, da hab ich echt einen AUSRASTER bekommen) und Bhodi beleidigt. Achja und ihren Hund Buttercup streichelt oder knuddelt oder was auch immer man mit einem Hund so tun kann. Spannung? NEIN.
So, also keine Spannung und keine besonders tollen Charaktere... Mhhh.. Aber aus der Idee mit dem Leben nach dem Tod, da muss sie doch was draus gemacht haben, oder? Ich meine, das gibt doch jede Menge Raum für Fantasie, oder etwa nicht? Nein, leider auch nicht. Denn das "Hier" in das die Menschen übergehen, wenn sie sterben ist eigentlich genauso wie das Leben auf der Erde. Mit der Ausnahme, das man alles, was man haben will einfach "manifestieren" kann. Zum Beispiel die neuesten Klamotten oder Geld. Ja... Nicht sehr einfallsreich. Und was die Sache mit den Seelenfängern angeht... Neu ist das nicht gerade und wie bereits erwähnt waren alle Geister, die vorkamen (4 um genau zu sein) wirklich stereotypisch und die Tatsache, dass Bhodi und Riley sie so leicht dazu bringen konnten über die Brücke zu gehen machte das ganze noch langweiliger, eintöniger und weniger einfallsreich als es ohnehin schon war.

Fazit

Schreibstil: 4 Herzen
  Charaktere: 1 Herz
  Spannung: 1 Herz
 Emotionale Tiefe: 1,5 Herzen
  Humor: 1 Herz
Originalität: 1 Herz

Das Beste am Buch? Es hatte weniger als 200 Seiten. Das Schlimmste? Es gibt einen zweiten Teil. Und einen dritten. Und... UCH!



Zum Hörbuch

 Dorothee Sturz liest das Hörbuch und sie macht das eigentlich echt gut. Manchmal finde ich, dass sie Riley noch naiver rüberbringt als sie eh schon ist, aber die arme Hörbuchsprecherin kann ja ohnehin nichts mehr retten. Und was mich am meisten aufregt, ist, dass dieses schreckliche Buch tatsächlich ein UNGEKÜRZTES Hörbuch besitzt. Wie unfair ist das bitte?

♥♥♥ (3/5) 

Kommentare:

  1. Ja,ja...
    Die gute Ever hat mich schon beim ersten Evermore-Band so aufgeregt, dass ich es mir erspart habe, noch ein Buch über sie/über einen näheren Verwandten von ihr zu lesen.
    Gut das ich das bis jetzt eingehalten habe ^^
    Schöne Rezi und mach weiter so! =)

    AntwortenLöschen
  2. lachflashhhhhhhh :D :D :D
    meine güte, klingt das grottig!
    ich habe mal ins das hb reingehört und fand es schon langweilig, dabei kann die frau doch echt schön schreiben! aber nööööööööööö...warum verlegen verlage solche bücher nur? -.-

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich wusste ja gar nicht, dass Riley DIE Riley aus Evermore ist... *seufz* Katastrophe. Nie wieder ein Buch dieser Autorin!

    Warum die das verlegen? Weil die Evermore Fans das alle kaufen! Es würd doch auch jeder Verlag ein weiteres Buch von Stephenie Meyer verlegen egal wie grottig das wäre... -.-

    AntwortenLöschen
  4. ach, amelie, ich hab dich lieb ;)
    manchmal denke ich du klaust meine gedanken xD

    AntwortenLöschen
  5. Nenene, DU klaust MEINE Gedanken, ja! Nur damit das hier mal klar ist! xD

    AntwortenLöschen
  6. ich mag die evermore bücher voll gern
    und riley hat mir in den bücher sehr guut gefallen
    ich lese das buch aufjedenfall auch wenn du es so schlecht machst

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die ersten beiden evermore bände ja noch okay. ab dem dritten wurde es mir zu blöde.
    und riley hab ich noch nie gemocht.
    Ich hab (Leider)auch das erste riley buch gelesen und hatte den Drang es zu verbrennen,
    Ach gottchen, dafür hab ich Geld ausgegen?!

    LG conny

    AntwortenLöschen
  8. Joa....das werd ich nicht lesen xD. Ich hab den ersten Evermore Band gelesen und fands irgendwie lame..... Naja..gibt ja noch genügend Bücher die sich lohnen ;) ♥

    AntwortenLöschen
  9. Oh Gott...
    Ich habe auch einen Evernight Band gelesen und ich muss sagen ich fand den schon derart Lahm das ich zwei wochen dafür gebraucht habe und zwischendurch noch mindestens 3 andere Bücher gelesen habe. Wie soll dann dieses Buch sein ??
    Also das werde ich devinitiv NICHT lesen!!
    Danke für die "Warnung" :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch mal angefangen Evermore zu lesen. Und nach einem Buch oder 2 einfach aufgehört.Es wird einfach zu langweilig.Meiner Meinung nach gibt es viel viel bessere Bücher, die es wert sind zu lesen.

    AntwortenLöschen
  11. ich muss sagen ich hab 4 evermore bücher gelesen und hab einfach kein bock mehr, es ist irg schon zu ausgereißt so ne geschichten :((( leider am anfang fand ich das wirklich gut aber es wurde echt langweilig
    ich hab mir riley gekauft aber noch nciht gelesen weil mich das doch nicht so angesprochen hat also ich glaube ich lese das auch nciht mehr!!!!

    AntwortenLöschen
  12. Sprichst mir echt aus der Seele..
    Der einzige Unterschied: Ich hab sofort gewusst, dass das DIE Riley aus Evermore ist, als ich nur das Cover gesehen hab und musste echt den Drang unterdrücken schreiend wegzurennen. Bäh.
    Ich, die allen schlechten Fortsetzungsbüchern eine Chance gibt, sich zu verbessern, hab (wenn ich mich jetzt nicht verzähle) 3 oder 4 Evermore-Bücher. Zählt zu den schrecklichsten Bänden die ich ja gelesen hab^^

    Und noch was: Ich finds wirklich sehr erfrischend, auch mal eine SCHLECHTE Rezension zu lesen! Weiter so! :D (Auch wenn ich dir nicht wünsche noch mal über ein so schlechtes Buch zu stolpern. Da kommt einem ja das Mittagessen hoch.)
    Werd mich auf deinem Blog noch ein bisschen umsehen :D

    Alles Liebe! Sandra.~

    AntwortenLöschen
  13. Zum Glück hab ich in meinem Leseleben bisher nur sehr wenige Bücher gelesen, die wirklich schlecht waren. Aber das Rezension schreiben macht danach viiiiel mehr Spaß, wenn man sich mal austobt und darüber herzieht xD

    AntwortenLöschen
  14. das mit dem manifestieren hat mich schon bei evermore geärgert...

    aber im prinzip kann ich deinen riley/soul seeker vergleich definitiv nachvollziehen - ich glaube ich halte mich von alyson noel fern....

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Riley eh okay.Ja manchmal wars langwielig aber das buch hat eh nur 180 Seiten.Also warum die Aufregung??

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...