♥BR♥ Dark Queen - Schwarze Seele, Schneeweißes Herz - Kimberly Derting

Band 1
Original 1
Original 2
Deutsche Ausgabe

Erschienen: März 2012
Seitenzahl: 362
Verlag: Egmont Ink
Gebunden: 17,99€

Bände der Reihe

Dark Queen
"The Essence"


Kurzbeschreibung

In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina kurz Charlie versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?

Zur Aufmachung

Ich finde den deutschen Titel wirklich passend. Zumindest den "Dark Queen" Teil. "Schwarze Seele, Schneeweißes Herz" trifft vielleicht auf das Ende des Buches zu, aber selbst da nicht so ganz. Man kann es höchstens so sehen, dass die beiden, Hass und Liebe, miteinander konkurrieren... Ich finde das Model, das hier Charlie darstellt, trifft die Beschreibung perfekt und das Cover ist auch wirklich schön, aber auch das passt nicht ganz zu Charlies Charakter.

Zum Buch

Versteht mich nicht falsch, das Buch ist keinesfalls schlecht. Im Gegenteil, der Schreibstil hat mir sogar sehr gut gefallen und Charlie als Hauptcharakter fand ich einfach wunderbar. Die dunkle Königin war auch wirklich herrlich grausam, aber es konnte mich einfach nicht packen.
Das lag vor allem daran, dass mich besonders die zweite Hälfte des Buches einfach nicht überraschen konnte. Jede einzelne "überraschende Wendung" konnte ich schon lange vorher vorhersehen. Dadurch fehlte dem Buch leider auch einiges an Spannung.
Hinzu kommen die teilweise etwas zu außergewöhnlichen Handlungen der Charaktere. Besonders Charlies kleine Schwester Angelina fand ich für ihre 4 (!!!) Jahre ein bisschen sehr erwachsen. Da gibt es eine Szene, in der Charlie ihr die Geschichte ihres Landes vorliest. Aus einem Geschichtsbuch, in dem der Text natürlich schon etwas komplexer gestaltet ist. Dann hat die kleine Angelina grundsätzlich nie Angst. Es gibt keine einzige Situation, in der sie weint. Also ich weiß ja nicht, ob alle Vierjährigen, die ich so kenne, Ausnahmen der Regel sind, aber wenn sich da Leute anschreien und Gewalt angewandt wird, dann würden sie ganz bestimmt anfangen zu weinen. Vielleicht kann man das ihren Fähigkeiten zuschreiben, aber ich verstehe einfach nicht, warum Kimberly Derting sie nicht einfach ein paar Jahre älter gemacht hat. Auf diese Weise wirkte sie fast schon gruselig.
Und dann ist da noch Sydney. Ein junges Mädchen, das eine gesellschaftliche Klasse über Charlie steht und sich ihr Leben lang über sie lustig macht. Sie verhält sich zum Ende des Buches hin plötzlich ganz lieb und nett und bewundert Charlie geradezu. Meiner Erfahrung nach werden so eingebildetete Menschen nicht von einem Tag auf den anderen plötzlich so komplett umgepolt.
Was das Ende angeht, so war das einfach zu schnell. Das ganze erschien mir viel zu einfach. Besonders, da auch hier wieder alles vorhersehbar gewesen ist. Wenn ich vorher ein Ende hätte angeben müssen, ich hätte es ganz genau so erzählt. Dadurch fehlte dem einfach die Spannung, die eine so epische Szene eigentlich benötigt hätte.
Allerdings konnte ich mich wirklich gut mit Charlie identifizieren (vielleicht auch, weil meine kleine Schwester ebenfalls Angelina heißt...) und auch Max und Xander und all die anderen Charaktere waren wirklich faszinierend und es gab ausnahmsweise mal kein Liebesdreieck. Das Buch hatte also auch seine guten Seiten.

Fazit

Schreibstil: 5 Herzen
Charaktere: 4 Herzen
Action: 2 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 3 Herzen

Wie bereits erwähnt ist das Buch auf keinen Fall schlecht! Und der Schreibstil hat mir wirklich gefallen. Aber es ist leider auch nichts besonderes unter den abertausenden von Young Adult Fantasybüchern, die mittlerweile auf dem Markt sind... Man kann das Lesen des Buches durchaus genießen, es war gut, aber mehr leider nicht.

♥♥♥



Vielen lieben Dank an Egmont Ink und Amazon Vine ♥

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch recht gut gefallen. Besonders die Aufmachung ist genial.
    Ich kann nur deiner Meinung voll zustimmen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir nur zustimmen - das Fesselnde fehlte und auch die Grundidee mit der Sprache konnte nicht ganz so toll umgesetzt werden, wie man sich das gewünscht hätte. Dennoch habe ich die Geschichte gerne gelesen und finde es mal toll, dass man das Ende so wie es ist stehen lassen kann und die Fortsetzung nicht zwingend lesen muss.
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...