♥BR♥ City of Lost Souls - Cassandra Clare

Ein paar Infos


Original 5
Band 4
Original 6

Deutsche Ausgabe

Erschienen: Unbekannt
Seitenzahl: Unbekannt
Verlag: Arena
Preis: Unbekannt

Bände der Reihe

City of Lost Souls
City of Heavenly Fire

Kurzbeschreibung


Die Welt der Schattenjäger ist in Aufruhr.
Lilith ist zwar vernichtet worden, doch Sebastian und Jace sind wie vom Erdboden verschluckt.
Während die Enklave noch glaubt, Jace sei entführt worden, weiß Clary es mittlerweile besser: Sebastian und Jace verbindet eine Kraft, die Jace Glauben macht, das was Sebastian tut, sei das richtige. Und da Clary keinen anderen Weg sieht, schließt sie sich den beiden an um ihren Jace zurückzubekommen.
Währenddessen setzen Alec, Magnus, Isabelle und Simon wortwörtlich Himmel und Hölle für eine Waffe in Bewegung, die das Band zwischen Jace und Sebastian lösen kann...

Zur Aufmachung


Wenn man das Cover so betrachtet, dann bekommt man das Gefühl als sei dies hier der romantischste der Bände und als wären Clary und Jace endlich einmal glücklich zusammen. Aber das ist eine komplette Fehlleitung. Daher finde ich persönlich das Cover nicht ganz so gut als noch die anderen. Auch weil es hier einfach sehr nach einem Schundroman aussieht... Der Titel passt allerdings wie immer wieder sehr gut und ich verstehe auch schon jetzt, warum der letzte Teil der Reihe City of Heavenly Fire heißen wird.

Zum Buch


Ich liebe Cassadra Clares Bücher über alles und City of Lost Souls war meiner Meinung nach auch kein bisschen schlechter als all die anderen Mortal Instruments Bücher.
Die Charaktere sind einfach ALLE sehr sympathisch, die humorvolle, oftmals sarkastische Schreibweise ist bezaubernd und auch hier habe ich wieder des öfteren nicht nur vor mich hingeschmunzelt sondern tatsächlich gelacht, die Spannung wird konstant hochgehalten, die Geschichte nimmt einige unerwartete Wendungen und man fühlt sich einfach durchgehend unterhalten!
Besonders toll fand ich in diesem Band alles, was mit Isabelle und Magnus zu tun hatte. Die beiden sind mir hier sehr viel mehr ans Herz gewachsen, vor allem Isabelle, weil man hier Seiten an ihr zu sehen bekommt, die man bisher noch nicht gesehen hat und das gefiel mir sehr gut.
Schön ist es auch, dass man einiges über Sebastian/Jonathan erfährt und zwischenzeitlich war ich auch total begeistert, weil es er so eine menschliche Seite gezeigt hat, aber dann drehte sich das Blatt wieder und er wurde zu dem Monster für das man ihn nach dem dritten und vierten Band gehalten hat. Das fand ich persönlich sehr schade. Wie hier auch von Clary und Jace angerissen wird, fehlt Sebastian einfach jede Menschlichkeit. Denn während man bei Valentine immer noch das Gefühl hatte, er habe einfach nur eine sehr verquere Ansicht auf die Welt und sehe nicht klar, hat man bei Sebastian das Gefühl, als wäre er einfach durch und durch böse. Das macht es einem oftmals auch ein wenig schwer seine Motive nachzuvollziehen...
Wie ich bereits erwähnte fand ich diesen fünften Band nicht schlechter als seine Vorgänger, aber ich finde auch, dass Cassandra Clare nie Risiken eingeht. Sie schreibt im Prinzip immer nach dem selben Schema, was nicht unbedingt schlecht ist, aber ich würde auch gern einmal sehen, ob sie es auch anders kann. Bei den Infernal Devices hatte ich nämlich schon den Eindruck, dass sie sich weiterentwickelt, aber hier sehen wir wieder das selbe Vokabular, das selbe Schema, jedes Mal können Clary und Jace nicht zusammen sein... Ich hoffe, dass sie in der The Dark Artifices-Reihe mal mit ein wenig Abwechslung glänzen kann.

Fazit


Schreibstil: 5 Herzen
Charaktere: 5 Herzen
Spannung: 5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4,5 Herzen
Humor: 4,5 Herzen
Originalität: 4 Herzen

Sicherlich ein toller Roman, der seinen Vorgängern in nichts nachsteht, aber ich hoffe, dass das Finale ein wenig... außergewöhnlicher wird!

♥♥♥♥

Englischer Buchtrailer


Kommentare:

  1. das klingt trotz der guten wertung so...deprimierend :/ ich werde das buch wohl noch eine weile subben lassen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanja das Buch ist aber wirklich seeeehr gut, ich glaube bei so guten Reihen ist eine Kritik einfach mal nötig weil sie einfach zzuuuu gut sind ((:

      Löschen
  2. Das mit Sebastian fand ich echt schade. Ich hatte grade angefangen ihn zu mögen. (: Vielleicht schaust du ja mal auf meinem Blog vorbei und entschließt dich ihn regelmäßig zu lesen ? ((; www.storiesdreamsbooks.blogspot.de gaaaanz liebe grüße, Cityrella

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Rezi! Ich muss ja gestehen, ich bin noch irgendwo im ersten Drittel, was zum Teil daran liegt, dass meine Schwester mir schon vieles erzählt hat und es sich doch ein wenig zieht zu Anfang - diese ganzen Beziehungsprobleme und Nebenhandlungen. Obwohl das im Fall von Magnus & Isabele wirklich sehr sympathsich ist. Ach ja, und Clary & Jace. Ich weiß genau was du meinst, mit den wenigen Risiken und dem gleichen Shema. Einerseits wünscht man sich dieses ständigen auf & ab´s, andererseits nervt das auch irgendwann mal. Schwer, schwer, SCHWER! ;)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  4. @Tanja: Nein! Kannst es ruhig lesen! Wie gesagt, es IST gut xD

    @cityrella: Ich bin doch schon längst Leserin ;P Und ich hatte auch angefangen Sebastian vielleicht nicht zu mögen, aber doch wenigstens zu verstehen.

    @Reni: Gaaaaanz genau! Genau das ist es... Vor ALLEM wegen Jace und Clary. Ich finde einfach, dass sie die beiden genug hat leiden lassen. Es gibt ja keinen Part in dem bei ihnen alles stimmt. Die ersten drei sind ja von der Verwandtschaftsgeschichte überschattet und in 4 und 5 ist er ständig besessen... Hachja, ich hoffe ja auf ein schönes Finale =)

    AntwortenLöschen
  5. Echt gelungene Rezi :)
    Mit Jace & Clary muss ich dir echt rechtgeben. In den ersten 3 Büchern ging es ja noch alles. Da freut man sich ja auch, wenn es spannend ist und man nach Buch 1 total geschockt ist, dass sie Geschwister sind. Deswegen war ich nach CoFA auch sehr genervt, weil es wieder in die gleiche Richtung ging.
    Aber ich muss sagen ich fande CoLS dann doch besser als ich erwartet hätte. Besonders, weil die anderen Charaktere (Magnus, Isabelle und auch Sebastian) sich weiter entwickelt haben und man sie verstehen konnte. Grade bei Sebastian :( Ich hatte ihn so gut verstanden und wenn es ein bisschen länger gehalten hätte, wäre ich mir sicher, dass ich noch eine richtige Sympathie für ihn entwickelt hätte.
    Najaa jetzt heißt es wieder warteen..

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich tolles Rezi, wie ich finde. Und noch dazu eins, das mir ein ganz gutes Bild davon verschafft, was da auf mich zukommt - wenn ich denn mal endlich zu lesen anfange - und dennoch habe ich auch keine unerwünschten Spoiler entdeckt.

    Ich muss sagen: Gefällt mir. :)

    Liebe Grüße
    Tanja
    http://wort-welten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Mit dem Schema hast du total recht, auch wenn es mir bis jetzt nicht mal aufgefallen ist ;-). Außer bei Clockwork Angel hält sich das Déjà-vu-Erlebnis bei mir jetzt in Grenzen...
    Hoffen wir also auf eine abwechslungsreiche Dark Artifices - Reihe!

    AntwortenLöschen
  8. Wow!!!!! Dein neues Layout ist der HAMMER!

    AntwortenLöschen
  9. xD Ich weiß noch nicht wie lange es halten wird... Muss mal schau wie das jetzt mit der Sidebar wird... und es stört mich, dass die Navigationsbar weg ist. Mal sehn, mal sehn...

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss sagen ich war schon im dritten Buch ein Sebastian/Jonathan Fan. ICh fand ihn eine gut ausbaubare Figur, und dass sie es versäumt hat ihm die nötige Tiefe zu verleihen(bzw. dass sie ihm eben nicht diese Menschlichkeit zugestanden hat) fand ich wirklich extrem schade. Mir hat die Stelle mir Jocelyn gut gefunden und ich konnte da auch nur zustimmen. Ich kann bis heute nicht nachvolziehen wie eine Mutter ihr Kind nicht lieben kann, egal was mit ihm geschieht. Jace und Clary waren in diesem Buch wohl die Charaktere, deren gemeinsame Szenen ich am schlechtesten, bzw. langweiligsten fand. Wie immer mochte ich die Werwölfe, aber in diesem Buch hat sich so ein Paar Verhalten manifestiert, und das widerum konnte ich nicht leiden.Aber muss wohl sein, weil es ja das vorletzte Buch war. Dass sie nicht von ihrem Schema abweicht wäre mir auch aufgefallen, unc ich muss sagen,ich erwarte das dritte Buch der Infernal Devices Reihe auch sehnlicher als dass ich auf City of lost Souls gewartet habe. Das kam eher so nebenbei. Es war natürlich Pflicht das zu lesen, als Fan, und es ist nicht schlecht, das will ich nicht sagen, aber für mich hat es an Biss verloren. ICh hoffe wirklich auf den letzen Teil, eine überraschende Wendung, das dritte Infernal Devices Buch und die Dark Artificles Serie.

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...