♥BR♥ Lost Land - Die erste Nacht - Jonathan MaBerry

Ein paar Infos


Band 1
Original 1
Original 2

Deutsche Ausgabe

Erschienen: September 2012
Seitenzahl: 528
Verlag: Thienemann
Gebunden: 16,95€
Kindle: 14,99€

Bände der Reihe

Lost Land - Die erste Nacht
"Dust and Decay"
"Flesh and Bone"


Kurbeschreibung


In Mountainside gelten strenge Gesetze. Wer 15 ist, muss selbst für seinen Unterhalt sorgen, anders ist das Überleben nicht möglich. Da er keine Alternative hat, geht Benny Imura bei seinem Bruder in die Lehre, einem bekannten Zombiejäger. Er hasst Tom, den er für den Tod ihrer Eltern verantwortlich macht, hält ihn für skrupel- und verantwortungslos. Doch dann erlebt er einen Jäger, der die Untoten respektiert und versucht, ihnen einen würdevollen Tod zu ermöglichen. Denn sie waren einmal Menschen, die liebten und geliebt wurden. Und er erkennt, dass die wahre Gefahr im Lost Land nicht von ihnen ausgeht. Wirklich kaltblütig sind Menschen wie Rotaugen-Charlie und sein Clan, brutale Herren über Leben und Tod. Als sie Nix, seine Freundin, entführen, zieht Benny an Toms Seite in einen Kampf mit höchst ungewissem Ausgang…

Zur Aufmachung

 Mir persönlich gefällt die deutsche Aufmachung deutlich besser als das Original. Für mich sieht das Original einfach ein wenig zu eklig aus, besonders jetzt da ich das Buch gelesen habe. Das deutsche Cover mit dem Zaun passt auch besser zur Geschichte.
Vom Titel her treffen es beide sehr gut.

Zum Buch


So. Ich fange mal damit an, dass ich den Roman im Großen und Ganzen gut gefunden habe. Es ist definitiv mal etwas anderes, weil der Fokus kaum auf der Liebesgeschichte liegt und die Zombies hier kaum vergleichbar mit denen aus vielen anderen Geschichten sind. Man sieht es hier viel mehr als Krankheit, hat eine sehr sensible Sichtweise auf die Zombies. Dadurch war der Roman nicht zuletzt auch sehr einfühlsam, was man bei der Story ja nun nicht erwarten würde. Benny muss nach und nach seinen Hass überwinden um einzusehen, dass die Zombies eben auch Menschen sind oder zumindest waren. Sie verdienen Respekt und Mitleid, auch wenn sie versuchen alles Lebende zu verspeisen. Aber was besonders außergewöhnlich ist, ist, dass die Zombies hier nicht über höhere Intelligenz verfügen. Sie folgen Geräuischen, sind aber nicht in der Lage komplexere Aufgaben zu lösen (und ich meine hier nicht Integralrechnung, sondern so etwas Simples wie das Öffnen einer Tür). Dadurch ist es natürlich auch kein Kunststück sie zu töten. Die Menschen sind also weniger durch die Zombies selbst, sondern mehr durch ihre Angst vor diesen gefangen.
Die Charaktere waren wirklich sympathisch, besonders Bennys großer Bruder Tom, aber auch Nix. Der Roman hatte unglaublich viele emotionale, aber ungefähr genauso viele actionreiche Szenen, was ihn zu einer guten Mischung gemacht hat. Die Idee ist originell, wurde gut umgesezt und auch die Schreibweise hat mir gefallen.
Aber... Aber der Roman hat sich stellenweise furchtbar gezogen. Der Autor neigt meiner Meinung nach sehr zu Abschweifungen. Ein Beispiel: Zu Beginn des Romanes macht sich Benny auf die Suche nach einem Nebenjob (Pflicht sobald man das 15. Lebensjahr erreicht) und der Autor beschreibt wie Benny verschiedene Berufe kennenlernt, versucht auszuüben... und scheitert. Dabei hätte man es doch wirklich bei zwei oder drei belassen können, aber man hat das Gefühl die Liste würde nie enden. Und ALLE Berufe haben etwas mit Zombies zu tun. Als gäbe es in einer solchen Stadt NUR das. Ich finde es super, dass der Autor sich die Mühe gemacht hat, dieses ganze System in der Stadt auszuarbeiten, aber es wäre doch geholfen gewesen, das dem Leser nicht so vor die Nase zu klatschen. Das so als Beispiel. Dass sich das Buch zieht hat vielleicht auch mit den sehr dünnen Seiten zu tun. Aber ich kenne da Bücher, die genauso dünne Seiten haben und sich trotzdem nicht ziehen...

Fazit


Schreibstil: 3 Herzen
Charaktere: 4 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 4 Herzen

 Ein wirklich ausgefallener, sehr schöner Roman, der sich ab und an ein klein wenig zog, aber trotzdem überzeugen konnte.

♥♥♥

Buchtrailer



Danke



Vielen lieben Dank an den Thienemann Verlag und an Amazon Vine!

Kommentare:

  1. Hey!
    Eine tolle Rezension. Mich hat Benny am Anfang total genervt. Fandest du ihn nicht auch "zum auf den Kopf schlagen"? Wie ein kleines Kind, das nicht bekommt was es will :D
    Aber eswar wirklich mal etwas anderes :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  2. In der naiven Art sehen wir als Eltern vermutlich eher einen 'normalen' Jugendlichen, was mich nicht genervt aufschreien lässt sondern eher rufen 'das könnte der und der sein!' :-)
    Aber freut mich, dass es dir im großen und ganzen gefallen hat :-)

    Glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss gestehen, dass ich bis vor ein paar Wochen von diesem Buch noch absolut nichts gehört hatte. Aber jetzt taucht es immer öfters auf und hast es nun geschafft auch mein Interesse zu gewinnen. Deine Rezension unterstützt das noch, schließlich sprichst du einige Aspekte an, von denen ich mir gut vorstellen kann, dass sie mir auch gefallen. Und ich es gut finde, dass du die Langatmigkeit erwähnst - dann kann ich mich nämlich darauf einstellen :)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. @Jan + Steffi

    Mich persönlich hat es jetzt nicht gestört, es ist mir aufgefallen, aber ich sehe das eher wie Steffi. Ich fand, es war dem Alter einigermaßen entsprechend und das ist dann auch in Ordnung so. Er war ja gerade erst 15 geworden. Und hat doch auch Tiefe bewiesen wie ich finde.

    @Melanie

    Wirklich?! Also ich wusste schon von dem Buch bevor es auf deutsch erschienen ist. Rot & Ruin wurde mir nämlich ständig bei goodreads empfohlen =)

    AntwortenLöschen
  5. Nein, wirklich nicht ^^ Mir sagte auch der Originaltitel gar nichts, peinlich peinlich ;) Aber das hat sich zum Glück jetzt ja geändert *g*

    AntwortenLöschen
  6. Mich hat Benny DIE GANZE ZEIT genervt xDD Ich kann echt nicht verstehen, woher die ganze Begeisterung bei den anderen herrührt :/ Najaaaaa, schlecht war es nicht xD

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...