♥BR♥ Angelfall - Susan Ee

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
Erschienen: August 2013
Seitenzahl: 400
Verlag: Heyne fliegt
Gebunden: 12,99€
Kindle: 9,99€


Englische Ausgabe

Kurzbeschreibung


Penryn ist die Starke in der Familie: Seit ihr Vater sie verlassen hat, kümmert sie sich in jeder freien Minute um ihre siebenjährige Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt, und um ihre Mutter, die seit der Trennung mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat. Doch seit einigen Wochen ist Penryns Aufgabe immer schwieriger geworden – wenn nicht sogar unmöglich. Die Engel sind gekommen, und mit sanftmütigen, himmlischen Geschöpfen haben die überhaupt nichts gemein! Ganz im Gegenteil – sie zerstören Städte auf der ganzen Welt und machen Jagd auf Menschen. Als Paige von Engeln verschleppt wird und ihre Mutter spurlos verschwindet, bleibt Penryn allein zurück. Die Siebzehnjährige ist wild entschlossen, das Leben ihrer Schwester zu retten, doch dazu muss sie nach Aerie gelangen, dem Hauptquartier der Engel, das auf den Trümmern San Franciscos errichtet wurde. Auf ihrer Reise durch das verwüstete Kalifornien wird sie von Raffe begleitet, einem wunderschönen gefallenen Engel. Raffe, dem seine Flügel genommen wurden, hat mit Paiges Entführern noch eine Rechnung offen und erklärt sich bereit, Penryn zu helfen. Penryn weiß, dass sie ihre Schwester ohne Raffes Unterstützung nicht befreien kann, aber soll sie einem Engel in diesen dunklen Zeiten wirklich vertrauen?

Zur Aufmachung


Ich weiß, dass viele Leute finden, dass die deutsche Ausgabe vom Cover her den Ton der Geschichte nicht trifft. Und es stimmt: Angelfall ist kein Ponyhof, aber mir gefallen trotzdem beide Cover sehr gut. Den Titel finde ich auch klasse, wobei ich wieder einmal nicht ganz begreifen kann, wieso man dem deutschen Buch einen Beititel verpasst hat. Aber gut, so ist das nun einmal.

Zum Buch


Ich weiß nicht wie lange mir schon von Angelfall vorgeschwärmt worden ist. Jahre waren es auf jeden Fall und ich habe in dieser Zeit die verrücktesten Dinge gehört: Es soll eine Dystopie wie Panem sein meinten einige. Andere wiederum lehnten das kategorisch ab und behaupteten es sei eine Fantasygeschichte und ganz ähnlich wie City of Bones. Wieder andere sagten, es ließe sich nirgendwo zuordnen, sei einzigartig und absolut düster, ja geradezu verstörend. Aber fast alle waren sich einig: Es ist ein absolutes Must-Read.
Nun, da ich es gelesen habe, weiß ich, dass der Must-Read Teil wahr ist.
Angelfall ist eine Roman über die Apokalypse durchgeführt von den Engeln des Herrn, wobei diese Mission aber nur "angeblich" von besagtem Herrn angeordnet worden ist. Es handelt sich hierbei also nicht um eine Dystopie, auch wenn diese Geschichte hier in der Zukunft spielt. Ich ordne das Buch einfach wieder einmal der Fantastopie zu. Sprich: Spielt in der Zukunft, hat aber Fantasy Elemente, die post apokalyptisch oder dystopisch sind. Die Atmosphäre fühlt sich auf jeden Fall sehr dystopisch an und weist auch einige Merkmale auf, trotzdem ist es eben durch die Engel eher Fantasy als alles andere. Mit City of Bones hat das alles so ziemlich gar nichts gemein, da mir zwischen den Charakteren keinen Parallelen auffallen, die Handlung auch eine völlig andere ist und Angelfall einen sehr viel düsteren Tonfall annimmt.
Denn ja, dieses Buch ist dunkel. Die Welt ist aber auch untergegangen, da kann sowas ja schon mal vorkommen. Ich muss allerdings auch darauf hinweisen, dass hier einige Szenen vorkommen, die schon recht extrem sind für einen Jugendroman. Allerdings hat mir das gut gefallen, weil sich der Roman so von anderen Büchern abgehoben hat.
Die Idee an sich ist wirklich gut, die Handlung auch klar strukturiert und spannend geschrieben, wobei es ein wirklich episches Finale gegeben hat, das mit einem kleinen, aber keinem großen Cliffhanger endete. Alles sehr bewundernswerte Dinge, aber das ist meiner Meinung nach nicht der Hauptgrund, warum mir diese Geschichte so gut gefallen hat, denn das haben viele andere Bücher auch.
Es tut mir fast in der Seele weh, das zu schreiben, aber, warum das Buch so vielen so gut gefällt, das liegt hauptsächlich an Penryn und Raffe und ja, ihrer "Liebesgeschichte". Eine starke Kickass Heldin, die sich auf nichts und niemanden einlassen will, ein Fremder, der charmant und interessant und humorvoll ist, sich aber auf nichts einlassen darf? Eine Traumkombination. Ich war bis spät in die Nacht noch wach und habe fieberhaft die Seiten umgeblättert. In Verbindung mit der wirklich guten Geschichte war das für mich ein Lesehighlight des Monats.
Ich bin sehr gespannt, was die Autorin aus Band zwei noch machen wird...

Fazit


Schreibstil: 4 Herzen
Charaktere: 4,5 Herzen
Spannung: 4,5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Humor: 3,5 Herzen
Originalität: 4 Herzen

Ein sehr düsterer Auftakt einer sehr vielversprechenden Reihe mit einer Liebesgeschichte, die einen dazu bringt, sich die Haare zu raufen. Bitte mehr davon!

♥♥♥♥

1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Rezension!
    Ich hab das Buch auch schon gelesen und es hat mir total gut gefallen, ich war restlos begeistert und hatte überhaupt keine Kritik :D

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...