♥BR♥ Von wegen Liebe (The DUFF) - Kody Keplinger

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
Erschienen: Februar 2013
Seitenzahl: 352
Verlag: cbt
Taschenbuch: 8,99€
Kindle: 7,99€


Englische Ausgabe

Kurzbeschreibung


Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder?

Zur Aufmachung


Eigentlich ist die deutsche Ausgabe ja gar nicht so schlecht, aber im Ernst? Hätte Tanja mir das Buch nicht empfohlen, so hätte ich es nie gelesen. Es ist einfach ganz anders als die Aufmachung vielleicht vermuten ließe. Der Titel allerdings passt sehr gut.
Was das Cover vom englischen Buch angeht, so mag ich das eigentlich ganz gern, nur der Titel ist etwas ungünstig. The DUFF? Darunter kann man sich rein gar nichts vorstellen. Und unter Designated, ugly, fat friend stellt man sich den schlimmsten Hauptcharakter der Welt vor. Jemand weinerlichen, der in der Ecke sitzt und den ganzen Tag lang rumheult. Aber ist Bianca das? Ehm nein...

Zum Buch


Kennt ihr das, wenn ihr so rein gar keine Erwartungen an ein Buch habt? Ihr lest es einfach mal so zwischendurch, weil ihr zum Beispiel mal Lust auf eine Contemporary Geschichte habt? Man erwartet aber nichts Gutes außer für drei Stunden unterhalten zu werden und das Buch danach zu vergessen. Tcha, Pustekuchen.
Von wegen Liebe hat mich vollkommen gepackt. Es war eine sehr außergewöhnliche und für mich auch realistischere Geschichte über das Leben und die Liebe und das Schicksal, das einem manchmal keine Steine, sondern ganz Felsen in den Weg legt. Und darüber, dass eben jeder mal die DUFF sein muss (Designated Ugly Fat Friend), das aber noch lange nicht heißt, dass man weniger Wert ist oder, dass man das IMMER ist oder dass man sich deshalb andere Freunde suchen sollte. Und nein, es hat mein Leben jetzt nicht verändert, aber es hat mich sowas von unterhalten und mich zum Lachen gebracht und jetzt kommt noch etwas, das ich mal kurz ansprechen muss: Es gibt in diesem Buch Sexszenen, ja, aber ich fand das hier gut und nicht störend. Weil es nicht darum ging pornomäßig alles in jeder Kleinigkeit zu beschreiben, sondern der Sex gehört einfach mit zur Geschichte. Ich würde jetzt auch nicht sagen, dass es nicht jugendfrei wäre, denn es kommen wirklich wenige Details vor und es ist eben nicht das, worum es geht.
Mir hat die Liebesgeschichte unheimlich gut gefallen, weil sie einfach so wunderbar süß war und beide Charaktere nicht perfekt sind. Übrigens ist Wesley nicht der beliebte Typ, den man sich anhand der Kurzbeschreibung vorstellt. Bei den Herren ist er sogar eher unbeliebt, weil er ihnen die Mädels klaut und seien wir mal ehrlich: Wesley ist eine männliche Hure. Aber nicht auf eine billige Art und Weise. Er hat eben gern Sex er behandelt die Mädchen auch alle gut und jeder, der sich auf ihn einlässt, weiß nun mal, dass es dabei nur um Sex geht. Außerdem hat er Sinn für Humor und nimmt sich selbst nicht so ernst. Beliebt macht ihn das aber noch lange nicht und Bianca ist alles andere als erfreut, als er sich zu ihr setzt und sie anflirtet selbst als sie noch glaubt, er tue dies wegen ihr und nicht wegen ihrer Freundinnen. Und als bei ihr zu Hause dann das Chaos losbricht, da lässt beschließt sie, eine rein sexuelle Beziehung mit dem werten Wesley zu führen, denn der nimmt ja schließlich jede und bei ihm kommen schließlich nie Gefühle auf. Und was ist das beste? Richtig: Absolute Hassliebe des Jahrtausends. Die beiden beschimpfen sich selbst dann noch als sie schon eine ganze Weile lang diese etwas seltsame Beziehung führen. Himmlisch und sowas von amüsant und ungezwungen.
Mir hat es auch gefallen, dass die familiären Probleme der beiden nicht zu abgedreht waren. Bei Autorinnen wie Katy McGarry kommt es ja dann schon einmal zu schizophrenen oder kriminellen Müttern. Kody Keplinger setzt hier mehr auf weniger Extremes aber nicht weniger Ergreifendes. Und auf Humor, auf jede Menge sarkastischen Humor in den Dialogen. Also den von der allerbesten Sorte.

Fazit


Schreibstil: 4 Herzen
Charaktere: 4,5 Herzen
Spannung: 3,5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Humor: 5 Herzen (!!!)
Originalität: 4 Herzen
Special: Liebesgeschichte 5 Herzen

Ich stelle dieses Buch auf eine Stufe mit Romanen, die ich wirklich sehr sehr sehr gut fand. Nicht, weil der Weltenbau so genial war oder die Geschichte mich zum Nachdenken angeregt hat, nein. Diese Geschichte war einfach perfekt. Nicht unbedingt das weltbewegendste, was ich jemals gelesen habe, aber es hat mich so unterhalten und es hat mir so gut gefallen, dass es gar nicht anders geht als dem Ganzen 4,5 Herzen zu verpassen. Lasst euch von der deutschen Aufmachung nicht täuschen: Dieses Buch hat den SichdasKissenindenMundstopfdamitmanmitteninderNachvorlauterLachennichtdasganzeHausaufweckt-Faktor!

♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Mist, schon wieder ist meine Wunschliste um ein Buch länger geworden. Ich sollte wirklich aufhören, Rezensionen zu lesen! Trotzdem war es eine Gute :) Dein Blog ist ohnehin toll.
    Lg Emma

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, ich will dieses Buch auch! Aber das Cover gefällt mir in beiden Sprachen nicht =D Obwohl...das englische vielleicht noch ein bisschen mehr....whatever, eigentlich zählt nur der Inhalt gel?^^ Jedenfalls 'ne supercoole Rezi, bin die ganze Zeit am grinsen gewesen und stell mir jetzt vor, wie du dir ein Kissen in den Mund stopfst und vor lauter Lachen vom Bett fällst oder so xD

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich schon mal toll an. Ich lese mir mal das sample durch.

    AntwortenLöschen
  4. Ach, was für eine tolle Rezension ^^ Da muss ich gar keine mehr schreiben, weil du das perfekt ausgedrückt hast :D <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,

    die Geschichte hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Allerdings muss ich sagen, dass Bianca sich zunehmend verändert hat und ihre bissigen Kommentare immer mehr weggesteckt hat. Die finde ich jedoch am Buch wirklich genial. Wir haben hier keine Alles-ist-perfekt-Protagonistin, die ach-so-süß ist. Biance hat Fehler, sie hat eine große Klappe. Und das mochte ich so sehr. Später wird sie für mich jedoch zum Ach-so-süßen-Mädchen. Ich habe ihren Zynismus sehr vermisst.
    Trotzdem ein schönes Buch, in dem das Kastensystem einer Schule komplett anders dargestellt wurde. Besonders der Umgang mit diesem. =)

    Alles Liebe
    Luz =)

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...