♥BR♥ Legend - Schwelender Sturm - Marie Lu

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
Erschienen: September 2013
Seitenzahl: 442
Verlag: Loewe
Gebunden: 17,95€
Kindle: 13,99€


Englische Ausgabe

Kurzbeschreibung


Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen. 
Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?
Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

Zur Aufmachung


Lila. Mhhh... Passt meiner Meinung nach nicht ganz so gut zur doch eher actionreichen, düsteren Geschichte, sieht aber, wenn man es in der Hand hält, doch besser aus, als befürchtet.
Vom Titel her passen eigentlich beide sehr gut. Schwelender Sturm bezieht sich auf die Probleme in der Republik und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, die June und Day hier erreichen.

Zum Buch


ARGH!
Ich finde dieses Wort schafft es sehr gut, meine Gefühle herüber zu bringen. ARGH! Das bezieht sich ganz besonders auf das Ende dieses zweiten Teiles der Legend Trilogie. Wenn man gerade denkt, dass alles gut werden könnte, dann kriegt man so richtig eins verplättet. Und ich weiß endlich, was alle meinten, als sie sagten, sie können es gar nicht erwarten bis der dritte Band (auf englisch Champion) endlich erscheinen wird. Denn soviel sei gesagt: Das Buch MUSS her!
Ich habe Legend als einer der Vorreiter gelesen. Damals auf englisch bevor überhaupt klar war, wann und wo es auf deutsch erscheinen würde, ja das war sogar erst sehr kurz nachdem es auf englisch erschienen war. Also vor dem "Hype" den es mittlerweile darum gibt. Und ich habe es geliebt. Ich habe die Idee geliebt und die Liebesgeschichte und die Charaktere vergöttert. Mein einziger Kritikpunkt?! Ich wollte mehr über den Rest dieser dystopischen Welt erfahren. Wie geht es in Europa zu? Wie generell außerhalb der Republik? Und genau das erfährt man in Schwelender Sturm. Ich fand es unheimlich spannend einmal über den Tellerrand hinaus zu blicken und zu erfahren, was in anderen Ländern passiert. Und da dies schon im zweiten Band geschieht, bin ich umso gespannter, was in Teil drei noch auf uns warten wird... Episches, das steht schon einmal fest.
Die Charaktere waren noch immer genauso sympathisch wie noch im Vorgänger, solch kluge, junge Menschen, die für ihr Land, ihre Rechte und ihre Liebe kämpfen. Hier war es grandios die aufkommende Revolution zu beobachten. Ich fand das toll und es kam auch sehr glaubwürdig herüber wie dies von statten ging.
Ich muss sagen, ich war zu Beginn sehr skeptisch. Denn man sah da einiges kommen. Der Elektor soll ermordet werden und wer wäre besser dafür geeignet, ihn in eine Falle zu locken als June? June, "Prodigy" der Republik? Und da wurde es dann mies, denn June soll sich die Zuneigung des neuen Elektors erschleichen und das war der Punkt, an dem es mit den Liebesdreiecken losging. Es gab da einen Zeitpunkt, an dem ich wirklich wütend wurde, weil man beim Lesen auch einfach das Gefühl hat, als wäre es offensichtlich, dass June und Day sich lieben und andere für sie gar nicht in Frage kommen. Und man ist wütend aufgrund der "Umwege", die die Autorin die Charaktere gehen lässt. Und ja, ich meine wirklich Liebesdreiecke. Plural. June Day und der Elektor und Day June und Tess. Ja, richtig Tess, dass die alt genug ist um hier mit reingezogen zu werden, das hätte ich auch nicht erwartet.
Die gute Nachricht? Dieser Moment der Wut dauerte nur sehr kurz an und danach ging es gleich wieder actionreich weiter, was mich der Autorin diesen kleinen Ausrutscher des Dramas verzeihen lässt. Wobei Dramaliebhaber diese Stellen sicher genießen werden ;)

Fazit


Schreibstil: 4 Herzen
  Charaktere: 4,5 Herzen
 Spannung: 4,5 Herzen
 Emotionale Tiefe: 4 Herzen
 Humor: 3 Herzen
 Originalität: 3,5 Herzen

Ein würdiger Nachfolger von Legend, der auch einmal über den Tellerrand der Republik hinaus sieht und dessen Ende einen verzweifeln lässt! An Band eins reicht er für mich aufgrund des Liebesdramas und des für das Genre doch eher typischen Verlaufs allerdings nicht heran. Aber dass Schwelender Sturm das schaffen würde, das habe ich von Beginn an bezweifelt. Champion hat allerdings durchaus das Potential alle Rekorde zu brechen!

♥♥♥♥

Englischer Buchtrailer


Kommentare:

  1. Hab es auf dem Sub liegen und nach deiner Rezi überlege ich gerade, ob ich es da auch erstmal drauf lasse, bis der dritte Teil erschienen ist. Auf ARGH! habe ich nämlich keine Lust ;-)

    LG
    Ise

    AntwortenLöschen
  2. Dann bin ich erleichtert, dass das Buch gut ist ^^ Ich les mal die Rezi nicht ganz durch, ich will meine Erwartung nicht zu hoch schrauben, ich kann nur sagen, dass ich total erleichtert bin, dass der Einband weiß ist! (Ich hatte schon vor den Schutzumschlag vom ersten Buch über das zweite zu machen o.o)

    _____
    Angel

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...