♥Kurzrezensionen♥ I ♥ Janette Rallison!!! (Ja, das verdient drei Ausrufungszeichen)



Janette Rallison kennen manche von euch vielleicht von ihren beiden Märchengeschichten aus dem Arena Verlag: Echte Feen, falsche Prinzen (My fair Godmother) und Feensommer: Dreimal verliebt, verwünscht für immer (My unfair Godmother). Darüber hinaus hat sie allerdings auch noch einige andere Bücher geschrieben wie zum Beispiel Just one Wish, welches ich ja absolut super fand und ein Contemporary Roman ist. Das war das erste Buch von ihr, das ich gelesen habe und ich dachte sofort: MEHR! Also kommen jetzt drei Kurzrezensionen zu den Büchern, die meinen Durst nach MEHR stillen konnten ;)


... ist eigentlich der zweite Band dieser beiden Märchengeschichten, aber mir wurde versichtert, dass man ihn auch sehr gut lesen kann ohne den ersten gelesen zu haben und dass das Buch noch besser sei als sein Vorgänger. Also habe ich (was sonst gar nicht meine Art ist) die Reihenfolge über Bord geworfen und dieses Buch zuerst gelesen.
Die Geschichte war so strukturiert, dass es im Großen und Ganzen um das neueste Projekt der guten Fee Chrissy geht, welche an der Schule für gute Feen gerne ihre Noten aufbessern möchte. Sie hat sich dazu eine junge Dame in Nöten auserwählt, welcher sie drei Wünsche erfüllen wird. Die Geschichte ist aus der Perspektive dieses Mädchens, Tansy, erzählt, welche von ihrer Mutter zu ihrem Vater abgeschoben worden ist. Dort kommt sie allerdings nicht so wirklich mit seiner neuen Familie zurecht. Zu allem Überfluss zieht ihr neuer Freund sie in kriminelle Machenschaften hinein, was zu ihrer Verhaftung (und Trennung) führt. Als die Fee auftaucht, glaubt Tansy, dass das ihre Probleme lösen könnte, aber Chrissy hat da so die Angewohnheit Wünsche sehr wörtlich zu nehmen.
Tansy war einfach GENIAL als Hauptcharakter! Sie war klug und selbstsicher ohne arrogant zu sein und vor allem witzig. Sie hat sich selbst auch nicht zu ernst genommen. Noch so eine Sache: Die Charaktere sind hier zwar noch Teenager, aber sie verhalten sich in vielen Situationen schon sehr reif, was ich bei anderen Büchern teilweise misse. Also: BEST MAIN CHARACTER EVER! Das wird dann gepaart mit einer neckischen kleinen Hassliebe mit Hudson, dem Sohn des Polizeichefs, der Tansy für verrückt und gefährlich hält. Achja, das hätte ich fast vergessen: DAS BUCH IST SOWAS VON MEEEEEEGA AMÜSANT! Im Ernst! Selten eine so lustige Geschichte gelesen. In Kombination mit den Märchenelementen (Ein Großteil der Geschichte spielt IN einem Märchen), welche sich hauptsächlich um Rumpelstilzchen drehen, aber auch Figuren wie Robon Hood mit einbauen, war das einfach genial. 
Ich könnte jetzt zwanghaft nach etwas suchen, was mir NICHT gefallen hat, aber seien wir ehrlich, ich werde nichts finden.

♥♥♥♥


PS: Man hat nicht zu viel versprochen und man kann dieses Buch tatsächlich ganz wunderbar lesen ohne den ersten gelesen zu haben ;)


How to take the ex out of exboyfriend ist ein Contemporary Roman, welchen ich mir sofort bestellt habe, als ich gesehen habe, dass es ihn sehr günstig gebraucht bei Amazon gab. Es geht dabei um Giovanna, der es schon länger auf den Wecker geht, dass ihr Freund Jesse beliebt ist. Nicht, dass sie generell etwas dagegen hätte, es sind mehr seine oberflächlichen Freunde, die ihr auf die Nerven gehen. Allen voran Jesses bester Freund Wilson, Sohn des Bürgermeisters und arrogantes Arschloch. Als Giovannas Bruder Dante die Nase voll von dessen Arroganz hat und gegen ihn als Schulsprecher bei den Wahlen antritt, verspricht Jesse ihr, dass er Dante helfen wird. Nur um zwei Tage später ohne Erklärungsversuche zu verkünden, dass er Wilsons Wahlkampagne leiten wird. Genug ist genug, findet Giovanna und macht mit Jesse Schluss um schließlich Dantes Wahlkampagne zu leiten.
Die Geschichte ist relativ vorhersehbar, das gebe ich zu und Giovanna ist ab und an ein wenig gemein zu ihrer Stiefmutter. Wobei ich sagen muss, dass die Stiefmutter auch einfach ein Miststück ist und es irgendwo verdient hat. Aber trotzdem. Bis auf diese beiden Tatsachen war das Buch aber wirklich gut! Giovanna als Hauptcharakter hat mir hier wieder sehr gut gefallen, besonders, weil man einfach verstehen kann, dass sie mit Jesse Schluss macht. Vor allem, da er nicht einmal versucht sich zu entschuldigen oder ähnliches. Und weil sie es nicht einmal von ihm selbst, sondern von Wilson erfährt. Sie urteilt aufgrund der Sachlage. "How to take the ex out of exboyfriend" gibt übrigens ein ganz anderes Bild von diesem Buch ab, denn Giovanna ist ja diejenige, die sich trennt und sie will Jesse auch eine lange Zeit gar nicht zurück haben. Die beiden leiten die Wahlkämpfe, bekriegen und streiten sich und das alles auf charmante, ja fast schon liebevolle Art und Weise. Da ist es natürlich klar, dass das Buch ein wenig vorhersehbar verläuft.
Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr mal Lust auf eine leichte, locker flockige Liebes-Komödie habt =)

♥♥♥



My fair Godmother musste ich nach dem grandiosen zweiten Teil dann natürlich auch noch lesen xD Das Buch ist ganz ähnlich strukturiert wie auch das zweite: Chrissy, die eine Extraarbeit tun muss und sich eine Dame in Nöten auswählt. Dieses Mal geht es um Samantha, welche das tragische Schicksal ereilt hat, dass sich ihr Freund und ihre Schwester ineinander verliebt haben. Auch sie hat drei Wünsche frei und wünscht sich einen Prinzen. Wie so oft versteht die gute Chrissy alles falsch und Samantha sieht sich gefangen in einem Märchen, aus dem sie erst wieder heraus kommt, wenn sie einen Prinzen hat.
Das Buch war nicht ganz so gut wie der Folgeband, aber auch hier konnte mich die Geschichte packen und begeistern =) Sam als Hauptcharakter war auch wieder super und ich mochte auch Tristan super gerne. Der ist übrigens jemand, den sie aus ihrer eigenen Welt kennt und den Chrissy mit ihr ins Märchen geschickt hat und er darf erst zurück in die Gegenwart, wenn er ein Prinz geworden ist. Die Geschichte war auch wieder sehr amüsant und die Märchen wurden sehr originell und reflektierend neu erzählt! Auch mochte ich es sehr, dass man Sams Schwester und Sams Exfreund irgendwie doch auch verstehen konnte, egal wie mies das alles für Sam war. Die Geschichte bleibt übrigens bis zum Schluss spannend und man hat nur eine Ahnung, was da los ist. Vor allem, wer der schwarze Ritter ist, das bleibt bis kurz vor Schluss offen.
Auch haben die Geschichten immer so eine tolle Moral =) Einfach himmlisch und für Märchenfans ein absolutes Muss!

♥♥♥♥


Tcha, es scheint ganz so als müsse ich nun auch alles andere der Autorin lesen xD

Kommentare:

  1. Ein toller Post! :D Freut mich mega, dass ich dich angesteckt habe :) Du hast mir ja auch schon so wahnsinnig tolle Bücher empfohlen, da sieht man, wir haben einen genialen Geschmack :) Ich kann dir auch in allen Punkten zustimmen :P

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese wundervollen Rezis! Die Bücher hören sich traumhaft an und passen genau in mein Beuteschema.

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...