♥Kurzrezensionen♥ Meeeh - Das feurige Herz ist verhexed von der Grazie... NICHT



The Fiery Heart (Bloodlines - Feuriges Herz) - Richelle Mead


Original
Deutsche Ausgabe

The Fiery Heart. ENDLICH.
Tcha, endlich... Hmmmpf.
Ich habe auf dieses Buch so hingefiebert, weil die Reihe einfach eine meiner Lieblinge war. WAR, korrekt: Vergangenheit. Versteht mich nicht falsch, das Buch war nicht unbedingt schlecht, aber es war eben auch nicht gut.
"We're in the middle of a series, so you know things are going to get rough for the characters, but hang in there! It'll be worth it."
Das war das abschließende Zitat von Richelle Mead zu dieser Geschichte und mich hat gerade dieser Kommentar sehr geärgert. Denn sie hat recht! Das hier ist die Mitte einer Reihe und es sollte für die Charaktere hart werden. Aber Tatsache ist, dass es das bis kurz vor Schluss eben gerade NICHT wurde. Das klingt jetzt als sei es irrelevant, aber das sind 375 Seiten von denen ich hier spreche. 375 Seiten in denen für die Charaktere einfach mal alles glatt läuft. Klar Liebesdrama gibt es jede Menge, aber das hier ist Bloodlines, da reicht mir Liebesdrama nicht. Das ist als würde ich in einen Laden gehen und mir einen Apfel kaufen nur um dann hineinzubeißen und festzustellen, dass man mir eine Birne gegeben hat. Und die Tatsache, dass ich Birnen mag, macht die Sache auch nicht besser, weil ich nun mal nen verdammten Apfel haben wollte. Das hier ist primär keine Fantasy Geschichte mehr, sondern eine Liebesgeschichte und das war genau das, was mich gestört hat. Es las sich ein wenig wie eine Fanfiction: Hauptsache viel Rumgeknutsche und Dramadramadrama... Urgs.
Ich glaube einfach, dass die Bloodlines Reihe wie auch schon Vampire Academy als Trilogie besser funktioniert hätte. Warum immer diese Streckung auf SECHS (!!!) Bände? -.-

♥♥♥


Hexed - Michelle Krys


Original
Hexed erscheint offiziell erst im Juni auf englisch, aber ich hatte das atemberaubende Glück das Buch als ARC (Advanced Readers Copy) auf der Frankfurter Buchmesse zu bekommen. Leider hatte ich mir von der Geschichte mehr erhofft. Es geht hier um Indigo, welche das Traumleben eines jeden Teenagers führt: Die besten Partys, die beliebtesten Freunde. Doch dann wird die alte Familienbibel gestohlen und Indigos Mutter verschwindet. Zusammen mit ihrer Kindheitsfreundin Paige und dem gutaussenden Fremden Bishop muss Indigo versuchen dieses Rätsel zu lösen... ohne dabei draufzugehen versteht sich.
Die Geschichte klang an sich gar nicht so überzeugend, aber das Buch wurde damit beworben, dass es sehr humorvoll geschrieben sein soll. Und das war es auch! Alle Konversationen von Indigo und Bishop waren super! Generell waren die beiden eigentlich sehr gute Hauptcharaktere, besonders Bishop und auch Paige mochte ich sehr gern. Das Problem war aber, dass die Welt der Hexen, die Michelle Krys hier geschaffen hat, in sich einfach nicht schlüssig gewesen ist. Da stapelten sich die Logikfehler bis unter die Decke. Auch hat Indigo zu Beginn der Geschichte diese richtig schreckliche beste Freundin, die einem von der ersten Sekunde an unsympathisch ist und bei der man einfach nicht verstehen kann, warum Indigo mit ihr befreundet ist. Auch ist Indigo ein Hauptcharakter, der etwa alle 20 Seiten einmal anfängt zu weinen. Ich meine, es sind einige Sachen passiert, die das rechtfertigen, aber manchmal wirkte es einfach übertrieben...
Insgesamt mochte ich eigentlich nur Bishop und die Konversationen von Indigo und ihm an diesem Buch. Was wirklich sehr schade ist. Man kann es lesen, aber etwas besonderes war es nicht.

♥♥

Bei Amazon bestellen!

Grace - Elizabeth Scott


Original
Bei Grace geht es um die junge Grace (haha xD), welche in einer Welt lebt, die von Rassenpolitik beherrscht ist. Sie wird als eine Art Mischling angesehen und deshalb dazu ausgebildet, einen Mordanschlag inklusive Selbstmord auf einen bekannten Politiker auszuüben. Aber Grace weigert sich. Sie zündet zwar die Bombe, flieht aber selbst. Ein Zug soll sie in eine neue Welt bringen.
Das Buch war... Ziemlicher Schrott um ehrlich zu sein. Je länger ich darüber nachdenke, desto schlechter finde ich es. Grace als Hauptcharakter ist zwar sympathisch, aber die Art und Weise, in der die Geschichte erzählt wird, war einfach... Schwachsinn. Wir haben im Prinzip an eigentlicher Handlung hier nur diese eine Zugfahrt von Grace. Nichts danach, nichts davor. Es wird rückblickend allerdings erklärt wie es dazu kam, dass Grace sich in dieser Situation befindet. Auch ist das Buch verdammt kurz. Dadurch gewinnt es überhaupt keinen Tiefgang, keine Charakterentwicklung, NICHTS.
Ich verstehe zwar, dass die Autorin mit ihrer Geschichte etwas ausdrücken wollte und das ist immer gut und auch wichtig für einen gelungenen Roman, aber für diese Aussage gleich alles andere über Bord zu werfen, das macht ja nun auch keinen Sinn.
Ich kann Grace also nicht weiterempfehlen. Man kann es lesen, ist ja auch schnell vorbei, aber so richtig unterhalten kann es nicht und die tiefere Bedeutung geht dadurch verloren, dass der Geschichte der Tiefgang fehlt.

♥♥

Bei Amazon bestellen!

Kommentare:

  1. Ich war ja von Fiery Heart auch etwas enttäuscht. Es fehlt wahrscheinlich auch einfach der Actionpart wie bei VA, da Rose irgendwie immer für Action gesorgt hat. Sydney versucht ja eher da schnell wieder ohne Schaden rauszukommen. Finde es von der Autorin auch lahm das so zu kommentieren -.- Das ist aber leider ihre Routine, denn die mittleren Teile von VA waren ja auch echt schon schwachsinnig und ich wette bei Bloodlines ist der letzte Teil dann wieder total aufregend. Mich konnte aber noch das Ende versöhnlich stimmen, da ging es ja dann mal endlich zur Sache.

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube ehrlich gesagt ja nicht, dass in Buch 5 o. 6 die erwartete Action kommt. Wir sind hier ja schließlich bei Bloodlines und das ist nicht VA...selbst in den VA Büchern 1-4 gab es mehr Action, Blut und Mord als es in Bloodlines je geben wird, daher würde ich die Hoffnung vielleicht etwas runter schrauben xD

    Falls aber etwas total tolles passiert, press ich das einfach aus euch raus, weil ich die Reihe echt nicht mehr weiter lesen werde xD

    Grace fand ich übrigens auch echt kacke und Hexed werde ich auch nie lesen...immerhin hab ich es nicht voller Freude gekauft xD

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Amelie, hiermit bist du getaggt :D

    Falls du Lust hast mitzumachen, geh einfach hier hin:

    http://shiro-madness.blogspot.de/2014/02/tag-ich-mochte-lesen.html

    wenn du fertig bist und möchtes einfach als Kommentar den Link dalassen.

    liebe Grüße
    Shiro^^

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, also mittlerweile bin ich echt am überlegen, ob ich die Bloodlines-Reihe gar nicht erst anfange. Die VA Bücher waren für mich großenteils okay Bücher, weil meistens immer erst gegen Ende die Post abging. Wenn Bloodlines jetzt noch langsamer ist und wenn ich schon Liebesdrama höre oO.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich finde zwar, du hast weitestgehend recht: In Feuriges Herz passiert bis zum Schluss nichts Dramatisches, DEN Höhepunkt gibt es nicht und es läuft viel glatt...aber ich habe das Buch trotzdem unglaublich gerne gelesen. Die Charaktere sind schön, langweilig wurde es nicht und man sieht eine Entwicklung. Es muss ja nicht immer so viel Action wie in VA geben. Aber viel Handlung ist in BL ja eher weniger. Trotzdem oder genau deswegen mag ich es. Eine Zweitversion von VA hätte mich auch genervt.

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...