Of Booknerddom - Bücher, die mein Leben verändert haben #1 Harry Potter


Liebe Mitnerds,


Ich schreibe unglaublich viele Posts auf diesem Blog und sicher wird in gefühlt jedem dritten Harry Potter erwähnt. Bei meinen Lieblingsbüchern, bei allen möglichen Vergleichen mit anderen Romanen, wenn es um Verfilmungen geht, wenn es um Fandom generell geht. Denn Harry Potter hat sicher die größte Fanbase überhaupt und das auch noch Jahre nachdem der letzte Film erschienen ist.
Aber habe ich je einen Post über Harry Potter selbst geschrieben? Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern. Deshalb nutze ich die Gelegenheit, auch weil ich gerade aus Orlando von den Universal Studios (Dazu später mehr) zurückgekommen bin (Wobei die Hälfte dieses Posts schon vorher geschrieben war), um meiner Liebe Luft zu machen.
Wie sicher die meisten habe ich Harry Potter als Kind gelesen und war sofort hin und weg. Nein, eigentlich fand ich Harry Potter ziemlich blöd, weil meine Schwester lieber die Bücher lesen als draußen mit mir spielen wollte. Ich kann mich noch genau daran erinnern, dass sie zu mir sagte, eines Tages, Amelie, da wirst du auch lieber lesen als draußen im Dreck zu wühlen. Ich habe sie damals für verrückt gehalten. Und auch wenn ich nicht umhin kann zu sagen, dass es auch mal ganz schön ist im Dreck zu wühlen, so gibt es doch Bücher, die ich dem Dreck vorziehe. Überraschung, Überraschung... Ich habe irgendwann begonnen, mir die Bücher vorlesen zu lassen und bin erst später dazu übergegangen, sie selbst zu lesen. Ab da war ich Feuer und Flamme. Ich habe nichts anderes getan, den lieben langen Tag als so zu tun, als sei ich eine Hexe, mit Stöcken durch die Luft zu wedeln und Zaubersprüche zu brüllen, mir einzubilden, dass HEUTE der Tag sein würde, an dem mein Brief aus Hogwarts käme, ja genau HEUTE und natürlich zu lesen. Immer und immer wieder. Heute tue ich das nicht mehr, weil ich die Bücher stellenweise auswendig kann. Ihr glaubt mir nicht? Okay, Band drei, passt mal auf:

Eulenpost
Harry Potter war in vielerlei Hinsicht ein höchst ungewöhnlicher Junge. Zudem hasste er die Sommerferien mehr als jede andere Zeit des Jahres. Dabei wollte er in den Ferien eigentlich gern für die Schule lernen. Doch er war gezwungen dies heimlichst und in tiefster Nacht zu tun. Und außerdem war er ein Zauberer...

Ich kann so weitermachen, aber ihr würdet ja eh nur glauben, ich hätte den Text kopiert... Wobei ich nicht einmal sicher bin, ob das der exakte Wortlaut ist. Ich sollte aber nah dran sein xD Nichtig zu sagen, dass Band drei noch heute mein Lieblingsbuch ist. Wobei Band sechs knapp dahinter liegt... Ich stehe einfach auf Liebeshappyends... Wie sieht das bei euch aus? Es gibt ja immer Favoriten, aber Band drei scheinen wirklich viele sehr gern zu mögen. In "To all the Boys I've loved before", was ich gerade beendet habe, ist das Lieblingsbuch des Hauptcharakters auch der dritte Teil.
Wisst ihr, nach Harry Potter, da kann nichts mehr kommen. Nichts. Manchmal schmerzt es mich in der Seele, wenn ich daran denke, dass ich nie wieder eine Buchreihe so sehr lieben kann. Oder zumindest nicht auf diese Weise. Und das hat so viele verschiedene Gründe... Ich dachte, ich liste euch hier 45 (warum 45? 50 ist doch langweilig!) davon auf, obwohl es natürlich noch viele viele mehr gibt... Vielleicht sind ja die einen oder anderen dabei, die euch ebenfalls dazu gebracht haben, die Bücher zu lieben. Vielleicht auch nicht. Vielleicht fandet ihr sie langweili... Nein, das Wort kann ich nicht beenden. Ich werde diese Leute auch nie verstehen, die die Bücher nicht mögen. Jeder hat seine Meinung, aber das ist ein indiskutables Thema, von dem ich nichts hören möchte. Es muss ein trauriges, trauriges Leben sein, in dem man nicht Teil des Phänomens Harry Potter gewesen ist...

45 Gründe, warum ich Harry Potter immer lieben werde




  1. Weasley ist unser King
  2. Du-scheißt-nie-mehr
  3. Loona Lovegood, der absolute Obernerd
  4. Quidditch ♥
  5. B.ELFE.R
  6. Dobby
  7. Liebe, Harry, Liebe.
  8. Das Märchen der drei Brüder
  9. Dumbledores weise Sprüche... Mal ehrlich, gibt es einen anderen Charakter, den man so wundervoll und in jeder Lebenslage zitieren kann und der auch noch so viel zitiert wird? Seine Einstellungen zum Leben, seine Art, die Welt zu sehen, einfach alles
  10. Hagrid und seine "Haustiere"
  11. Die kleinen Auseinandersetzungen zwischen Professor Trellawney und Hermine
  12. Umbridge. Die erste Person, die mich dazu brachte, echten, puren, ICHWILLDICHTÖTEN Hass zu empfinden.
  13. Die finale Schlacht in Hogwarts als ein Reihenabschluss, an den kein anderer wird je heranreichen können
  14. Dumbledores Armee... sie lebt noch immer!
  15. Neville, der mit jedem Buch mehr über sich hinaus wächst und der uns allen vermutlich ähnlicher ist, als wir uns manchmal eingestehen wollen... Ich warte noch immer auf mein Erinnermich
  16. Gildoroy Lockhart xDDDD, dessen Lieblingsfarbe, wie wir alle wissen, lila ist
  17. Hermines Date mit Cormac McLaggen und Rons Reaktion
  18. Lupin und Nymphadora... ähh, ich meine natürlich Tonks!
  19. Madeye Moody mit seinem Verfolgungswahn, aber auch die überraschende Wende, die es im vierten Band gab und mit der sicher niemand gerechnet hätte
  20. Fred und Goerge, die besten Nebencharaktere, die es je gab
  21. Das Gefühl sich von der Welt abschotten zu müssen, wenn man den neuesten Band endlich in Händen hält, weil man genau weiß, dass die nächsten Stunden etwas unglaublich Kostbares sein werden und man sie niemals, niemals, nie noch einmal wird erleben können
  22. Rons Festumhang
  23. Lupin und der Irrwicht
  24. Malfoy, dafür, dass er uns zeigt, dass nicht immer alles schwarz oder weiß sein muss
  25. Die "Was kommt als nächstes" Fragen, bevor der nächste Band erscheint, ganz besonders die  Fragen vor dem letzten Teil wie "Ist Snape wirklich böse?" und "Ist Dumbledore wirklich tot?" oder auch und ich habe es kaum gewagt, diese Frage auch nur zu DENKEN "Wird Harry am Ende sterben?"
  26. Die Tatsache, dass man seine Liebe teilt... mit Millionen und Abermillionen von Menschen überall auf der Welt
  27. Coldmirror. Ja, das ist ein Grund!
  28. Die Tragik von Harrys Familiengeschichte, inklusive der Tatsache, dass er sich so sehr gewünscht hat, zu Sirius zu ziehen, wenn der ganze Mist vorbei ist... Ich muss heute jedes Mal bei dieser einen Szene im dritten Band weinen...
  29. Berty Bott's Bohnen in allen Geschmacksrichtungen. Weil ich die immer haben wollte und als ich sie hatte, war ich enttäuscht, dass es keine gab, die nach Popel schmeckte. True Story!
  30. Die Tatsache, dass es der "verbotene Wald" heißt, aber Harry in faste JEDEM VERDAMMTEN Jahr da drin ist (wobei wir sicher alle enttäuscht gewesen wären, wenn er ihn nie betreten hätte)
  31. Rons Sternstunde beim Schachspielen. Wie hat er das eigentlich geschafft, wo seine Kombinationsgabe doch normalerweise so gut wie nicht vorhanden ist oder ihn zu absoluten Fehlschlüssen führt?
  32. Rita Kimmkorns Artikel und ihre flotte Schreibefeder!
  33. Loonas Kommetare beim Quidditch
  34. Harrys Eifersucht auf alle Jungen, die in Ginnys Nähe kommen. Und die Botschaft: Sei du selbst, dann klappt alles ganz von allein! (Auch wenn die Realität etwas anders aussieht)
  35. Voldemort, den ungeschlagen vielschichtigsten und beängstigendsten Gegenspieler, den die Literaturgeschichte bisher gesehen hat
  36. Harrys Drachentattoo
  37. Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin!
  38. Felix Felicis, wie sehr ich mir ein Fläschchen wünsche
  39. Professor McGonnagall als Beispiel für die meiner Meinung nach perfekte Lehrerin
  40. Die Tatsache, dass Joanne es geschafft hat, eine solche lange Reihe zu schreiben, die auf unheimlich viele Aspekte des Endes schon so früh hinweist und sich dabei so gut wie gar keine Logikfehler geleistet hat. Gerade aus Autorensicht finde ich das unfassbar!
  41. Das Detailreichtum dieser Reihe. Wenn ich bedenke, dass die Schattenjägerreihe von Cassandra Clare gerade mal EIN Buch weniger besitzt... Das fängt bei der Winkelgasse an, geht über Hogsmeade mit der heulenden Hütte und schließt Hogwarts mit all seinen Wundern ein. Aber dort endet es nicht, nein: Der verbotene Wald mit seinen Riesenspinnen, Zentauren und lebenden Autos, King's Cross, St. Mungo's, Gringotts, der Fuchsbau, Grimmauldplatz Nr. 12 und ja, selbst den Ligusterweg, wo unsere Geschichte begann...
  42. Die Fans. Damit meine ich die gesamte Fangemeinde. Denn so sehr ich Panem heute liebe, so sind die Harry Potter Fans schlicht und einfach die coolsten Menschen der Welt. Fragt mich nicht, woran es liegt, aber seitdem ich in den Universal Studios war... Es sind die besten. Die einzig wahren besten.
  43. Ron. Ihr wisst ja gar nicht, wie viel Liebe für Ronald Weasley in meinem Herzen steckt und das noch heute. Wisst ihr, als ich jung war, da war ich in Ron verliebt. Na gut, vielleicht in eine Mischung aus Rupert Grint und Ron. Was? Ihr haltet das für dumm? Tcha, Leute, ich war elf, was wollt ihr von mir hören? Und dabei ist Ron eigentlich das genaue Gegenteil von den "Book Boyfriends", die heute alle so sehr vergöttern. Ron ist ganz sicher kein Four und er ist auch nicht wie all die anderen gut aussehenden, starken Helden mit ihren Familienproblemen und ihrer düsteren Vergangenheit. Nein, Ron ist... normal. Eigentlich ein völlig normaler Junge, der im Schema des Großen Ganzen sicher keine Rolle gespielt hätte, wenn er sich nicht zufällig in Harrys Abteil gesetzt hätte an diesem fatalen Tag im Zug. Sicher, Ron hat seine Qualitäten, die hat er wirklich. Er ist eigentlich sehr loyal und er würde alles für seine Freunde tun (wenn er nicht gerade blind vor Neid ist). Er ist auch gar nicht dumm und auch kein schlechter Zauberer. Das wirkt nur so, weil man ihn permanent mit Hermine und Harry erlebt. Ron ist... Ach, ich weiß es selbst nicht. Mein Herz, Leute, mein Herz. Zu viel Liebe ist darin.
  44. Hermine Granger. Die einen so stark ausgeprägten Sinn für richtig und falsch hat wie niemand sonst. Die immer versucht das beste in den Menschen zu sehen. Die eine Streberin ist, wie sie im Buche steht, uns aber trotzdem einfach ans Herz wächst. Die Bad Hair Days besser kennt als jeder andere. In der wir alle uns sicher immer gesehen haben. Und die Harry bis zum Ende gefolgt ist wie niemand sonst.
  45. Harry Potter. Der sich nie von seinem Ruhm hat einlullen lassen. Der immer für andere eingestanden ist. Der es im Leben alles andere als leicht hatte. Der mutig ist und loyal und alles, was das Haus Gryffindor ausmacht. Der bis zum Ende kämpfte, selbst dann noch als andere längst aufgegeben haben. Der nicht so aussieht, wie es die typischen Helden tun und mehr als nur einmal in gewisser Weise mit "Mobbing" zu kämpfen hatte. Harry Potter, den wir zwar nicht anfassen können, der aber trotzdem lebt. In den Herzen all derer, für die er über all die Jahre ein Freund geworden ist, der einem fast so sehr (und teilweise mehr) am Herzen liegt als so manch "reale" Person. Und so heben wir heute unser Glas und trinken auf Harry Potter, den Jungen der lebt!


Zum Abschluss, weil es so schön war noch ein paar meiner liebsten Harry Potter youtube Videos...



Kommentare:

  1. Wow, ganz ehrlich mir sind während dem Lesen gerade ein bisschen die Tränen gekommen. Ich stimme mit jedem deiner Punkte überein und vor allem auch damit, dass es für mich nie mehr etwas geben wird, was an Harry Potter heran kommen könnte. Ich kann es mir nicht vorstellen, irgendwelche andere Bücher so oft lesen zu könne und dann trotzdem jedesmal am liebsten wieder von vorne beginnen zu wollen. Und die Bücher dabei bei jedem Mal lesen nur noch immer mehr zu lieben <3 Ich finde es auch toll, dass man irgendwie immer Leute trifft, die genauso mit Harry Potter aufgewachsen sind (gerade letzte Woche hat mir eine Freundin aus der Uni erzählt sie habe die Reihe mal wieder gelesen und jetzt hat sie direkt wieder von vorne angefangen!) und mit denen man unendlich über die Bücher schwärmen kann. Einzig das mich bisher noch nie jemand auf meine Tasche, die ich von einer Freundin bekommen habe und auch der, "I solemnly swear that I am up to no good" angesproche hat, enttäuscht mich etwas ;)
    Was ich eigentlich sagen wollte: Toller Post, du hast mir damit gerad eindeutig den Abend versüsst <3

    Glg Nadja <3

    AntwortenLöschen
  2. Harry Potter war mein wirklicher Einstieg in die Buchwelt und ja ich weiss auch noch ganz wie heute wie es war als ich die Bände durch hatte. Ganz ehrlich ich war für eine ganz lange Zeit zu nix zu gebrauchen in Lesehinsicht. Zur sehr war ich in der Potterwelt und zu sehr war ich traurig das es nicht weiter ging. Ja er ist ganz oben und bisher kam auch bei mir nix an ihn heran. :-) LG Nick - Ein toller Post und ich glaube Dir das Du es auswendig kannst.

    AntwortenLöschen
  3. Ohh Gott, ein Gänsehaut-Blogpost!! Danke dafür!!!
    Ich teile deine Liebe zu der Reihe absolut! Und kann bei jedem Punkt zustimmen:D Unendliche Liebe!! Haha, oh man eigentlich bin ich nicht so kitschig, aber bei Harry Potter werde ich einfach schwach! Der dritte Teil ist wirklich super! Lupins erster Auftritt, dafür muss man das Buch lieben! Ich sag immer, dass ich alle Teile liebe, aber ich glaube meine Lieblinge sind Teil 5 und vor allem 7, es gab niemals einen besseren Reihenabschluss und es wird auch nie wieder einen geben! Ahhrg, allein schon Snapes Geschichte *seufz*. Und die ganze Endszene, und die Logik die allein schon dahintersteckt und wie man das mit dem Elderstab verfolgen musste um es wirklich zu raffen*-* Einfach PERFEKT!
    Und ich musste grade bei dem B.ELFE.R Punkt so lachen:D Immer wieder schön, sich an sowas zu erinnern, und dass Hermine für das richtige kämpft!!
    Ohhh Gott, ich hab grad soo Lust, die Reihe zum gefühlt 1000 mal neu anzufangen, einfach weil es immer wieder das perfekte Leseerlebnis ist.
    Okay, ich hör mal langsam auf hier zu schreiben. Aber danke für die Möglichkeit, ich liebe es immer mich über Harry auszulassen;D

    Alles Liebe,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke gerne xD Ich hatte danach auch so richtig Lust und hab meine Harry Potter kassetten reingehauen und mir Rufus Beck reingezogen xD

      Band 5... Ja, das ist auch einer meiner Lieblinge. Ganz besonders durch Dumbledores Armee, besonders Fred und Goerge, wie sie gegen Umbridge rebellieren.. Ey, pure perfection. Und dann die Selbstzweifel, mit denen Harry kämpft und das Ron und Hermine hin und her xDDD
      Ich weiß nicht, der siebte... Ich muss ehrlich sagen, dass Rons Ausraster.... Klar, er ist ein impulsiver Charakter und er hat es sofort bereut und alles, aber das hätte noch mehr rauskommen müssen, finde ich. Das liegt aber auch nur daran, dass ich ihn einfach so sehr mag xD Und du hast so recht, es ist einfach der beste Reihenabschluss EVER. Wie da einfach die ganzen losen Fäden zusammengeführt wurden und dann diese Horkrux oder Heiligtum Frage, die sich zum Ende hin stellt und die dann ja so entscheidend ist und.... Achja... <3
      Ich finde auch einfach, die Bücher lesen sich nicht, als hätte da jemand ne Geschichte konzipiert und erfunden, sondern viel eher als berichte da jemand von etwas, das tatsächlich passiert ist.

      Und hier auf meinem Blog darf man sich jederzeit und unter jedem beliebigen Post über Harry Potter auslassen ;)

      Aber es ist doch echt seltsam, wie wenig man eigentlich ÜBER HP bloggt, oder? Das war echt mein erster Post dazu. Das ist so weird, weil die Bücher mich so sehr definieren und so krass Teil meines Lebens sind xD WEIRD.

      Löschen
    2. Boah, Rufus Beck, eine soo gelungene Vertonung*-*!!!

      Jaa, Band 5 ist so klasse, Fred und George sind immer ein Highlight! Oh Gott, dass erinnert mich an ... *schluchz* Ich glaub ich werde nie drüber weg kommen.

      Jaa, Rons Ausraster. Ich konnte ihn irgendwie verstehen Oo Aber er war ja schnell wieder zurück, und dann war das auch noch so genial mit diesem DIng, das Dumbledore ihm so vorrausschauend vererbt hat. Oh man, ich hab grad tatsächlich vergessen wie das heißt Oo

      Genau, es wurden alle Fäden perfekt zusammengeführt, soo gut! Und am Ende, dieser Epilog, das hielten ja viele für zu viel, aber ich bin nur dahingeschmolzen. Klar, ein kleines bisschen kitschig, seine Kinder ausgerechnet so zu benennen und das alles, aber bitte, genauso hätten es sich die meisten Fans sowieso vorgestellt, da konnte JKR das auch direkt ins Buch packen:D

      Das stimmt echt, als ob jemand etwas nacherzählt hat, wie in einer Chronik oder so! Und ich hoffe immer noch auf einen Teil 8, manchmal lässt JKR ja sowas durchscheinen... die Hoffnunf stirbt zuletzt!:D

      Oh ja, es gibt dazu viel zu wenige Posts. Ich verstehs auch nicht, damit kann man bestimmt voll viele Leser erreichen, die meisten Leute die Bücher lieben, lieben auch HP! Mhh, man sollte es sich echt mal zur Aufgabe machen mehr darüber zu bloggen:D Obwohl wahrscheinlich alle diese Posts in absolutem fangirling enden, aber hey, warum nicht?^^

      Löschen
    3. Gott, ein achter Band... Ich will einfach einen Band, in dem es um die Kinder geht xDDD Ich weiß ja, das wär Fanfiction irgendwie, aber wenn Cassandra Clare macht das auch am laufenden Band und da stört das auch niemanden (außer mich xD). Ich will einfach... IRGENDWAS!! xD Und nicht immer diese ollen Krimibücher. DAS IST VERDAMMT NOCHMAL NICHT MEIN GENRE, JOANNE! Was denkt sie sich nur dabei? Tzzz

      EXAKT. Wenn man sieben verdammte Jahre mit Harry mitgelitten hat, dann darf der Epilog auch mal ne Runde Zuckerguss mit Marzipanfüllung sein xD Der arme Junge ey. Soll der seine Kinder doch nennen wie er will. Hermine und Rons Kinder hatten ja normale Namen. Nur Harry musste den ganzen toten Männer, die ihn geprägt haben, irgendwie gedenken xD Ich hab mich ja die ganze Zeit gefragt: Was ist verdammt nochmal mit Ginny? Warum durfte die kein Kind benennen? xDDDD

      Löschen
    4. Ich antworte hier einfach nochmal - Kommi-ceptionXD
      Oh man, ein Buch über die Kinder wäre GENIAL - oder am besten direkt eine ganze Reihe!! Bei mir gabs sowieso schon soo viel Kopfkino dazu, was die alles in Hogwarts erleben, aber ich will es wirklich lesen und mir nicht irgendwas ausdenken müssen *heul*
      Jaa, genau, als ich damals gehört hab, dass sie ein neues Buch rausbringt, dachte ich: OH MEIN GOTT MEIN LEBEN HAT WIEDER EINEN SINN!! Und dann so: Oh mhh, Krimi? Ich kann mich wieder abregenXD
      Ich hab manchmal das Gefühl, dass sie Angst hat, wenn sie weiterschreibt kann sie die Erwartungen nicht erfüllen, aber es gibt genug Hardcore-Fans, die jedem Kritiker auflauern würden, da muss sie sich echt keine Sorgen machenXD

      Jaa echt, was ist eigentlich mit Ginny? Ich glaub irgendwie, obwohl sie mit ihm verheiratet ist, ist sie immer noch das totale Harry-Fangirl:D Und dann sagt sie halt: Ja klar Harry, mach was du willst, mir fallen sowieso keine Kindernamen ein, ach nein, nach meinen Eltern müssen wir die bestimmt nicht benennenXD

      Löschen
    5. Naja, zu Harrys Verteidigung muss man ja sagen, dass Ginnys Eltern das alles überlebt haben xD Aber hätte man eines der Kinder nicht mit zweitem Namen Fred nennen können? Wobei ich es eh creepy finde, seine Kinder nach toten Leuten zu benennen. Wird man dann nicht nur immer wieder dran erinnert?! O.o

      JAAA! Das ging mir EXAKT genauso. Und ich glaube, ich würde es auch lieben, egal, was es ist. Einfach weil Joanne... Ich weiß auch nicht, sie schreibt halt nie scheiße xD Und ruinieren kann sie die Geschichte ja eigentlich gar nicht, solange sie nicht über Harry selbst schreibt, sondern eben über die Kinder. =)

      Löschen
  4. Hach, was für ein schöner Post :) Diese ganzen Erinnerungen lassen mein Herz wieder überlaufen mit Harry Potter Liebe :D Ich bin so dankbar ein Teil der Generation gewesen zu sein, die die Chance hatte mit diesen Büchern aufzuwachsen und trotzdem wünsche ich mir manchmal, einen Erinnerungs-Vergessens-Zauber gäbe es wirklich, nur damit ich diese wunderschöne Geschichte noch einmal von vorne erleben kann :)
    Danke für die schönen und lustigen Minuten die ich beim Lesen hatte :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube das ist einer der tollsten Harry Potter Posts die ich je gelesen habe. Mann jetzt hab ich richtig Lust das wieder zu kucken! :D Ich musste bei deiner Liste richtig anfangen zu grinsen.
    Und vor allem das Video mit den Patzern. Hahaha xDD Waldemart. Harrys Eule Hermoine. Jo, dann ist ja alles klar xDD

    AntwortenLöschen
  6. huhu,

    ich habe deinen Blog doch tatsächlich gerade erst entdeckt?! :D Bin natürlich gleich mal Leserin geworden!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest:
    Http://lovinbooks4ever.blogspot.de

    Vielleicht gefällt es dir ja sogar bei mir?! :0)

    Wünsche dir noch einen tollen Tag

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Ich schwöre feierlich, dass du mir aus der Seele, nein aus dem Herzeb sprichst und ich bei deiner Auflistung immer nur nicken und "Ja!!" gesagt habe. Jetzt bekomme ich wieder Lust, die Reihe zu lesen, dabei habe ich sie erst vorikurzem auf Englisch beendet.
    Das soll jetzt keine Werbung sein, aber ich pkane ein Pfingst-Lesewochenende, welches ich auf meinem Blog begleiten möchte und zu eem ich die Tage aucb noch kleine Aufgaben posten werde, die man macgen kann aber nicht muss. Da ich für den Spaß gerne mehr Leseratten mit ins Boot holen würde und due Idee verbreiten möchte, weil ich finde, dass km hektischen, stressigen, vollgestopften Alltag das Hobby Lesen doch ift zu kurz kommt, dachte ich mir, ich schreibe einfach mal ein paar Menschen an, die genau so gerne lesen und wollte deshalb fragen, ob du vielleicht Lust hast, mitzumachen.
    Ich werde mir jedenfalls gleich mal ein Harry - Hörbuch beim Aufräumen in den Player werfen, die Nostalgie überkommt mich gerade.

    AntwortenLöschen
  8. YES! WORD und AMEN!
    Besser hätte man es eigentlich gar nicht in Worte fassen können :D
    Es gibt ja viele, die andere darum beneiden, dass sie die Reihe noch nicht gelesen haben und nun zum ersten Mal alles erleben können, geht mir irgendwie nicht so xD Ich glaube die Reihe funktioniert einfach am besten wenn man selbst in dem Alter ist wie Harry und Co. und mit denen wächst, weißte das ist dann alles nochmal viel magischer, weil man als Erwachsener (also wir ja auch xD) eher dazu geneigt ist Dinge kritischer zu lesen und zu hinterfragen xDD

    Mein Lieblingsband ist der Siebte, der ist einfach... ALLES!

    Jaaa, Umbridge war auch der Joffrey meiner Kindheit xD

    Und Neville und ach, die sind einfach alle toll und man muss die einfach nur mögen :)

    Ich bin ja dafür dass es mal mehr Rons in den YA-Büchern gibt, und weniger Fours und Edwards und wie die Idioten alle heißen :D

    Ach, ich könnte jetzt zu jedem einzelnen Punkt was schreiben xDDD

    AntwortenLöschen
  9. Hach, was für ein schöner, wundervoller Post!!
    Harry Potter hat auch mich unglaublich geprägt. Als der erste Harry Potter Band erschienen ist, war ich 12, also fast genauso alt, wie Harry im Buch. Daher kann ich mit Fug und Recht behaupten: ich bin mit Ron, Hermine und Harry aufgewachsen.

    Normalerweise lese ich eher selten ein Buch mehr als einmal, aber Harry Ptter geht immer wieder. Und jedes Jahr, wenn der erste Schnee fällt und es draußen schweinekalt ist, dann ist für mich Harry Potter-Zeit. Diese Bücher haben mich bestimmt auch geprägt und auch meine Liebe zu den Büchern unterstützt.
    Du hast vollkommen recht: wie kann es nur wirklich Menschen geben, die diese Bücher nicht mögen.

    Mir persönlich gefallen auch die Filme unglaublich gut. Zwar ist natürlich der eine immer besser als der andere aber im großen und ganzen war das gute Arbeit von den Verantwortlichen.

    Vielen Dank, dass du an diesem grauen Tag ein paar schöne Erinnerungen aus meinen grauen Zellen hervorgezaubert hast!!

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
  10. Felix Felicis, ja, davon hätte wohl jeder gerne etwas!! :)
    Und ich hätte gerne meine eigene Hedwig! Und einen Zauberstab! Und einen Feuerblitz!! :D

    AntwortenLöschen
  11. Ich musste weinen .. ganz ehrlich!
    Und jetzt koche ich mir nen Tee und verziehe mich in meinem Bett. Und ich schwöre euch, ich komme da erst wieder raus, wenn ich auch den letzten Band noch zum 713. Mal gelesen habe!

    AntwortenLöschen
  12. WoW, ein sehr schöner Post, deine Begeisterung springt einen förmlich an^^
    Und ich kann dir nur zustimmen, die Bücher sind so wunderbar....
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...