REZENSION | Misty Falls - Joss Stirling

Ein paar Infos




Erschienen: Juli 2015
Verlag: dtv
Band der Reihe: 4/6 Die Macht der Seelen
(Erster Band der Spinoff Trilogie)



Kurzbeschreibung


Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe – allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex’ Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel?

Rezension


Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut. Gerade weil man merkt, dass es mit der ersten Trilogie zusammenhängt, es aber trotzdem auch etwas eigenes hat. Der Titel gefällt mir auch, wobei er dieses Mal eine andere Bedeutung hat als Normalerweise, nämlich keine wörtliche.
Es ist schon eine Weile her, dass ich die Macht der Seelen Bücher von Joss Stirling gelesen habe und obwohl ich mich sehr gefreut hab, als ich erfahren habe, dass es weitergehen wird, hatte ich doch auch ein wenig Angst. Nein, Angst ist das falsche Wort, nennen wir es "Bedenken". Je mehr man liest, desto kritischer wird man. Das ist leider der Fall und ich dachte, dass es mir mit Misty Falls so gehen würde, dass ich es weniger mag als die Vorgänger, weil ich bei den Vorgängern weniger kritisch war. Ich kann allerdings sagen: Das war nicht der Fall.
Die Bücher von Joss Stirling haben so ein wenig den Ruf kitschig zu sein, woran die Cover und die ganze Seelenspiegel Sache nicht ganz unschuldig sind. Und ja, ein bisschen Kitsch ist da schon vorhanden, allerdings kein so extremer wie man vielleicht vermuten könnte. Im vierten Teil haben wir mal wieder eine kleine Hassliebe am Start und zwar zwischen Misty und Alex, deren erstes Aufeinandertreffen damit endet, dass Misty Alex im Tischtennis abzieht und Alex daraufhin seinen Freunden gegenüber verkündet, Misty wäre das letzte Mädchen, das er daten würde. Klingt hart, war es für Mist auch, aber trotzdem haben mir beide Charaktere gefallen. Besonders Misty als Protagonistin war schlagfertig und vor allem witzig und ihre Gabe der Wahrheit sorgte für jede Menge sehr amüsante Szenen.
Auch super gefallen hat mir, dass durch Mistys nicht-savantischen (Wortneuschöpfung xD) Vater einige Konflikte aufgegriffen wurden, die sehr relevant sind und die in den Vorgängern teils auch zu kurz kamen. Auch wenn es hier nicht um einen Benedict geht (obwohl Uriel hier seinen Seelenspiegel findet), kommen sie doch alle in der Geschichte vor ;) Also Leute: Ihr kommt schon auf eure Kosten.
Was mir an dem Buch nicht so sehr gefallen wollte, das war besonders der Teil ab der Mitte bis zum großen Finale. Da war meiner Meinung nach ziemlich viel drin, dass man hätte rausnehmen können, weil es nicht so eine große Rolle für den Plot gespielt hat. Auch bin ich ja bekanntlich kein Freund diese ganzen "Mysteriöse Morde... Jugendliche verschwinden" Plotlinien, auch weil man irgendwo immer schon weiß, wer dafür verantwortlich ist. Andererseits hat mich das Ende hier durchaus überraschen und auch überzeugen können! Es war mal wieder super spannend und toll gestaltet und hat mich über den Mittelteil irgendwie auch hinwegtrösten können.

Fazit

Schreibstil: 4,5 Herzen
Charaktere: 4 Herzen
Emotionale Tiefe: 3,5 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Humor: 4 Herzen
Originalität: 3,5 Herzen

Eine gute Fortsetzung, die ich ein wenig schwächer fand als noch die Vorgänger, die mir aber trotzdem gefallen hat. Vielleicht liegt es auch mit daran, dass sich die Geschichten nun einmal immer sehr ähneln. Aber solange die Autorin weiterhin so coole Gaben erschafft und die Liebesgeschichten einem das Herz aufgehen lassen, werde ich die Reihe wohl auch weiterhin lesen.

♥♥♥


Vielen Dank an dtv für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares

Kommentare:

  1. Hi liebe Amelie,

    ich muss ja sagen, dass ich das Cover von Misty Falls einfach wunderschön finde. Bisher habe ich die Reihe noch nicht gelesen, aber die Bücher stehen schon bei mir im Regal. Ich hoffe so sehr, dass ich sie bald mal lesen werde <3

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ich mochte den Roman bis zu dem Moment, indem sie erkenne, dass sie Soulmates sind. Ab da ging es für mich bergab, der Thriller-Plot am Ende war irgendwie überzogen, gehetzt und dadurch ziemlich unspannend und ich fand auch Alex verhalten ziemlich unromantisch, ihm habe ich es überhaupt GAR nicht abgekauft, dass er sich in Misty verliebt hat bzw. hätte, wenn sie keine Soulmates wären. Am Anfang war er der typische "Bad Badboy Asshole", später irgendwie nur nervig. Misty hätte jemand besseren verdient gehabt, der sie nicht immer an die letzte Stelle stellt...
    Ich mochte ja Band 1 und 2 am liebsten... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den ersten auch noch immer am Besten xD
      Ja, ich weiß, was du meinst. Ich mochte die Konflikte am Ende aber doch ganz gern. Aber die erste Hälfte war auf jeden Fall deutlich besser als die zweite...

      Löschen
  3. Scheinst dir ja echt viel Mühe gegeben zu haben bei dem Beitrag!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    ich finde das Cover wirklich toll und auch die anderen, leider hatte ich noch keine Zeit sie zu lesen, stehen aber definitiv auf meiner Liste :)

    Wünsche dir einen schönen Dienstag
    deine neue Leserin Lisa
    von http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/ :)

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...