♥BR♥ Dark Love - Lia Habel

Band 1
Original 1
Original 2
Deutsche Ausgabe

Erschienen: November 2011
Seitenzahl: 512
Verlag: Piper
Taschenbuch: 15,99€

Bände der Reihe

Dark Love
"Dearly, Beloved"



Kurzbeschreibung


Flackernde Gaslampen, dampfbetriebene Kutschen und Digitagebücher – das ist die Welt von Nora Dearly im Jahr 2195. Die 17-Jährige lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird: Denn ein Virus greift um sich, das Menschen in lebende Tote verwandelt – und Nora trägt als Einzige die Antikörper in ihrem Blut. Bald muss sie feststellen, dass es auch wandelnde Untote gibt, die sich ihre Menschlichkeit dank eines Antiserums erhalten können. Und Bram, ihr Entführer, ist einer von ihnen. Nora verliebt sich in den jungen Mann, doch die Endlichkeit seiner Existenz bedroht ihre Liebe. Nur Noras Vater, ein hochrangiger Wissenschaftler, könnte ein Gegenmittel entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben. Ist Noras Welt endgültig dem Untergang geweiht?

Zur Aufmachung


Dieses Buch ist mit sehr viel Liebe gestaltet worden! Die Überschrift jedes Kapitels ziert so eine kleine Plakette wie sie auch auf dem Cover zu sehen ist, mit dem Namen der Person aus deren Sichtweise das jeweilige Kapitel geschrieben wurde. Auch sind immer so kleine Herzchen mit Schrauben zwischen jedem Absatz. Einfach schön gemacht, genau wie auch das Cover. Dieses verschnörkelte Tor, das das Viktorianische an der Geschichte ein wenig verdeutlicht und die Schrauben, die eben auf die Technologie hinweisen sind wunderbar. Nur der Titel will meiner Meinung nach nicht wirklich passen. Vor allem im Vergleich zu "Dearly Departed" wirkt er leider etwas schwach...

Zum Buch


Wow.
Manchmal ist es ja so, dass man ein Buch vor sich hat und man weiß, dass dieses Buch das Potential hat, einen aus den Socken zu hauen. Man hat schon unheimlich viel Gutes darüber gehört oder die Leseprobe war unglaublich toll oder die Kurzbeschreibung klang ganz besonders originell. Man weiß es in diesem Moment einfach.
Bei Dark Love wusste ich es definitiv nicht. Denn seien wir mal ehrlich: Die Kurzbeschreibung klingt nach durchschnittlichem Young Adult Fantasy Roman. Junges Mädchen, verliebt in düsteren, mysteriösen jungen Mann, der dann auch noch irgendetwas Übernatürliches an sich hat? Das ist das Material aus dem ein 0815-Roman gestrickt ist. Besonders, wenn auch noch Worte wie "große Anziehung" in der Kurzbeschreibung auftauchen. Aber Dark Love war so komplett anders als ich das erwartet hätte.
Zunächst einmal sind die jungen Helden in solchen Roman ja eigentlich unglaublich gutaussehend. Edward Cullen ist ja das beste Beispiel. Aber Zombies sind hier wirklich Zombies. Denen fehlt dann schonmal ein Auge oder ein Bein oder gleich der ganze Kopf. Ab und an verweste Haut, alles kommt hier vor. Und ich kann garantieren: Sie glitzern nicht in der Sonne und sie haben auch keine besonders außergewöhnlichen Fähigkeiten. Bis auf die Tatsache, dass sie nicht gerade schnell sterben. Logisch, denn genau genommen sind sie schließlich schon tot.
Diese Zombiegeschichte wurde nun mit einer Dystopiegeschichte verknüpft, die in einer Welt spielt, in der die Menschen die Sitten des Viktorianischen Zeitalters wieder angenommen haben. Für meinen Geschmack hat die Autorin da drei Dinge miteinander kombiniert, die erstaunlicherweise wunderbar zusammen passen! Die Erläuterungen dazu wie es zu der ganzen Situation im Jahre 2195 kam, wirkten auch recht plausibel, wenn man sich denn auf die Fantasyaspekte eingelassen hat.
Nun, das allein wäre zwar schon eine Überraschung gewesen, aber es kommt noch hinzu, dass das Buch sich ziemlich stark auf das Militär und den verborgenen Krieg gegen die Zombies fixiert und auf diese Weise unheimlich viele Kämpfe und auch viel Action eingebaut worden ist. Was mir besonders gut gefallen hat, war in Verbindung damit Nora! Sie ist ein wunderbarer, bewundernswerter und sehr sympathischer Mensch und vor allem ist sie kein typischer Hauptcharakter in einem dieser Bücher. Sie ist stark und mutig und sie WILL all ihre Gegner plattmachen. Dabei kümmert es sie auch wenig, ob sie die Etikette verletzt oder sonstwie jemandem auf die Füße tritt. Sie war einfach herrlich!
Alle Charaktere, die Lia Habel hier eine Rolle hat spielen lassen, hatten ihre eigene kleine Geschichte, die sie einzigartig gemacht und ihnen ihren Tiefgang verliehen hat. Ich persönlich finde auch, dass man die Motive der "Bösen" dieser Geschichte auch durchaus nachvollziehen konnte. Wenn jetzt plötzlich Untote durch die Gegend rennen würden, dann wäre ich auch im ersten Moment einmal dafür sie alle umzubringen. Besonders, wenn das Ganze eine Seuche ist und sich sehr leicht ausbreitet und viele Menschen zu Kannibalen werden.
Und was die Liebesgeschichte angeht... Nun dadurch, dass Bram eben nicht super umwerfend aussieht und Nora sich trotz der Kurzbeschreibung auch nicht sofort unglaublich zu ihm hingezogen fühlt, hatte man das Gefühl, dass die beiden sich so lieben wie sie sind. Und dass es dabei um die wichtigen Dinge ging, nicht um das Aussehen oder den Status... Es ging darum WER die beiden waren und dass beide den jeweils anderen genau so geliebt haben. Ich finde, dass auch das das Buch von vielen anderen Büchern des Genres (In welches man den Roman denn nun gerne einordnen möchte) abgehoben hat.

Fazit


Schreibstil: 5 Herzen
Charaktere: 4,5 Herzen
Action: 5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4,5 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 4,5 Herzen

Ein wunderbarer, einfallsreicher Roman, der auf eine geniale Weise Dinge verbindet, die eigentlich nicht zusammengehören, hier aber perfekt harmonieren!

♥♥♥♥

Zur Videorezension

 

Zum englischen Buchtrailer



Danke

 


Meinen allerliebsten Dank an Amazon Vine und den Piper Verlag! ♥

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Ich fand das Buch auch sooo toll und freue mich schon voll auf die Fortsetzung :-) Wer sich noch nicht komplett überzeugt hat, kann ja auch meine Rezi noch zu Rate ziehen: http://bookaddicted.de/?p=402

    AntwortenLöschen
  2. Ich will das Buch unbedingt noch lesen und jede neue positive Rezension sorgt nur dafür, dass ich noch neugieriger werde *g* Du hast hier wirklich schöne Worte gefunden um die Geschichte zu beschreiben :)
    liebe Grüße

    PS: nur als Anmerkung: das englische Cover passt aber nicht ganz dazu - da hat sich nämlich ein anderes Buch zu dieser Rezi eingeschlichen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Und das mit dem Cover... Joah, ursprünglich war da auch das richtige Cover, aber das verlinkte dann irgendwie auf unten erwähntes Bild. Naja, egal... Jetzt stimmt es ^^
      Danke für den Hinweis! ♥

      Löschen
  3. Das Bild der Orginalausgabe passt aber nicht ganz :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uppps... Ja, ich musste das grad nochmal ändern, weil das alte zu irgendwas verlinkt hat, wo "Hotlinking is stealing" oder so stand O.o War dann bei der Rezi davor und jetzt... Ja, ich änder das dann mal xD

      Löschen
  4. Wieder eine sehr schöne Rezension von Dir :-)
    Ich fand das Buch auch außergewöhnlich klasse und kann Dir nur zustimmen.

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Amelie :)

    Eine sehr schöne Rezi.
    Ich schleiche schon länger um das Buch herum, war mir aber nie so sicher. Ich denke aber, dass ich es nach deiner Rezi noch ein Weilchen länger im Laden stehen lassen werde.
    Deine Rezi klang toll, aber Zombies sind irgendwie nicht so mein Ding. Vielleicht gebe ich dem Buch zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Chance.
    Danke für die tolle Rezi :)

    Liebe Grüße,
    Jacky

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...