♥BR♥ In deinen Augen - Maggie Stiefvater

Ein paar Infos


Band 3
Ähnliches der Autorin
Original 3

Deutsche Ausgabe

Erschienen: August 2012
Seitenzahl: 496
Verlag: Script5
Gebunden: 18,90€
Hörbuch: 19,99€

Bände der Reihe

In deinen Augen


Kurzbeschreibung


Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace Rückkehr aus dem Wald. Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel seine Familie zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Zur Aufmachung


Mit dem dritten Band, den ich jetzt auf deutsch habe, ist meine Meinung gekippt: Die deutschen Cover sind einfach besser, wunderschöner und toller als die Originalcover. „In deinen Augen“ war wieder ein Titel, der auch alleinstehend super klang, „Forever“ klingt für meinen Geschmack zu schnulzig und In deinen Augen hatte auch wieder mehr Bezug zur Geschichte als „Ruht das Licht“!

Zum Buch


Fangen wir mit dem offensichtlichen an: Das Buch hat mir besser gefallen als Ruht das Licht! Ich hatte beim zweiten Teil ja so meine Probleme mit Sam und Grace und der Tatsache, dass sie fast schon langweilig gewesen sind und oftmals zu perfekt in ihrer trauten Zweisamkeit. Das war hier bei weitem nicht so extrem, weil es einfach viel mehr Spannung gegeben hat und viel mehr Konflikte, die gelöst werden mussten und ja, auch, weil Grace sich andauernd in einen Wolf verwandelt hat. Was den Konflikt mit ihren Eltern anging, so mochte ich die Art und Weise wie das gelöst worden ist, auch wenn Grace‘ Hass etwas unrealistisch gewesen ist. Sie sind ihre Eltern. Sie hätte Aufmerksamkeit verlangen können und die Art und Weise wie sie von ihnen behandelt worden ist, ist nun nicht wirklich so schlimm wie sie hier gern dargestellt wird. Es sind ihre Eltern! Es ist logisch, dass ihr Vater das nicht gerade gelassen aufnimmt, wenn sie zuerst ihren Freund heimlich bei sich schlafen lässt und dann einfach mal für ein halbes Jahr verschwindet. Das ist eine völlig normale Elternreaktion, dass ihre Eltern da blockieren. Ich anstelle von ihrer Mutter hätte meine Tochter mal ordentlich zusammengefaltet. Liebe hin oder her, Grace‘ Eltern wissen ja nicht, dass sie verschwunden ist, weil sie zum Werwolf wurde.
Der Konflikt von Sam mit Beck war dahingegen etwas ganz anderes und wirkte sehr viel realistischer, auch wenn es hier darum ging, dass Beck Sam zum Wolf gemacht hat als dieser noch ein Kind war und das nun nicht gerade richtig ist. Beck hat Fehler gemacht, aber er hat sein ganzes Leben damit verbracht diese Fehler wieder gut zu machen.
Für mich wurde die Geschichte aber wieder durch Isabelle und vor allem auch durch Cole getragen. Man lernt sie hier näher kennen, man sieht eine Veränderung in Cole vorgehen und ich fand diese Szenen alle einfach umwerfend genial.  Von mir aus hätte die Autorin gern auch drei Bücher nur über Cole (vielleicht in Kombination mit Isabelle) schreiben können.
Während und auch nachdem ich das Buch gelesen habe, habe ich einiges an Rezensionen dazu gelesen. Jeder, der etwas an diesem Buch kritisiert, der tut es hauptsächlich oder ausschließlich am Ende. Das Ende ist definitiv eines, das polarisiert, weil viele Fragen offen bleiben, aber es war viel weniger schlimm als ich das nach dem Lesen der Rezensionen vermutet habe. Klar, das Ende ist offen, aber nicht so offen, dass es mich allzu sehr gestört hat. Zumindest im Bezug auf Grace‘ Zukunft nicht, weil es etwas Melancholisches hatte, dass das offen geblieben ist. Was jedoch die Wölfe angeht und die Frage, ob ein Heilmittel gefunden wird, so war auch ich traurig, dass das nicht aufgeklärt worden ist. Ich hätte gerne eine Wiedervereinigung der Wölfe gesehen. Es war gut, dass es Verluste gegeben hat, weil die Geschichte dadurch realistischer wurde, aber das Ende hatte ich mir anders vorgestellt .Es war rasant, es war melancholisch und alles in allem hat es mir gefallen, aber es hätte auch nicht geschadet ein paar mehr Fragen zu beantworten.
 

Fazit


Schreibstil: 5 Herzen
Charaktere: 4,5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4,5 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 4,5 Herzen

Ein Buch, das, obwohl es zuletzt für meinen Geschmack ein paar Fragen zu viel offen gelassen hat, ein fantastischer Abschluss der Reihe gewesen ist, mich mitgerissen hat und einfach wunderbar geschrieben ist! Ich freue mich riesig auf "Rot wie das Meer" und bin gespannt, ob die Autorin es ein zweites Mal schafft eine Geschichte auf so wunderschöne Weise zu erzählen und eine Welt zu schaffen, die die Leser verzaubern kann.

♥♥♥♥

Zum Reinschnuppern




Zum Buchtrailer


 

Danke


Vielen ♥-lichen Dank an den Script5 Verlag für das Ende dieser bezaubernden Reihe! It made me shiver and I'll linger with this series forever

Kommentare:

  1. Wieder einmal eine sehr gute Rezi von dir! :)
    Ich fand das es ein wunderbarer Abschluss für diese Reihe gewesen war. Ich muss sagen die Autorin hat echt Mut zur Lücke, dass sie das Ende so offen lässt, aber genau das finde ich gut, ja klar ein paar Einzeleheiten wären nett gewesen, aber es ist gut so wie es ist!
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe nur das Fazit gelesen, da ich das Buch selbst noch nicht gelesen habe. Aber klingt ja sehr vielversprechend. Ich mag die deutschen Cover auch ausnahmsweise viiiiiel viel lieber. Sie sind einfach toll.

    Scorpio Races (Rot wie das Meer)konnte mich nicht wirklich begeistern, da es mir viel zu langatmig war. Vielleicht bin ich dem Pferdebuchalter auch zu sehr entwachsen ;) Ich hoffe, dir gefällt es besser. Toll aussehen tut das deutsche Buch ja auch wieder *__*

    AntwortenLöschen
  3. Eine mitreißende Rezension! ^^ Genauso habe ich mich beim Lesen auch gefühlt und mir hat das Ende gefallen, obwohl du schon ein wenig Recht hast :)

    Dein Fazit mit den englischen Titel ist wirklich super kreativ ;D Hut ab!

    AntwortenLöschen
  4. Oh man ich will es auch, damit in meinem Regal auch : "Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen!" steht ^.^

    Super kreativer Abschlusssatz meine Liebe ;D

    AntwortenLöschen
  5. mir hat der letzte Band und das Ende dieser Reihe sehr gut gefallen. Generell ist es mir auch lieber, wenn der Schluß etwas offen für eigene Kreativität bleibt.
    Allerdings fand ich es sehr interessant, was du über die Wölfe geschrieben hast. Ich hab mir darüber bis jetzt gar keine Gedanken gemacht...

    Scorpio Races fand ich auch super. Es gab viele wunderbare Charaktere und ihre Art zu schreiben ist klasse. Es dreht sich zwar wirklich viel um die Pferde, mich hat es jedoch nicht gestört.

    Lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab diesmal "zum Buch" übersprungen, da ich "In deinen Augen" auch bald lesen will. Das heißt, wenn ich den zweiten Band, der schon ewig auf meinem SuB liegt, endlich gelesen habe... Dein Fazit klingt jedenfalls schon mal sehr vielversprechend, auch wenn ich jetzt ein bisschen Angst vor dem Ende habe, da ich es eigentlich immer gerne habe, wenn am Schluss keine Fragen mehr offen sind ;)

    AntwortenLöschen
  7. @Filo:

    Dann wird dir das Ende hier nicht wirklich gefallen... Aber ich mochte es trotzdem =) Man muss sich eben vorher drauf einstellen.

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...