♥BR♥ Ashes - Tödliche Schatten - Ilsa J. Bick

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
 Erschienen: August 2012
Seitenzahl: 576
Verlag: Egmont Ink
Gebunden: 19,99€
Kindle: 18,99€


Englische Ausgabe

Kurzbeschreibung


Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?

Zur Aufmachung


Egal, was der Rest der Welt sagt: Ich mag die Cover. Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert, passen sehr gut zusammen und sehen nicht schlecht aus. Die neuen englischen Cover, vor allem das zu Shadows sehen irgendwie seltsam aus. Zumindest die Person, die in der Mitte läuft. Das mit den Titels ist allerdings genial. Ich muss aber sagen, dass mir das deutsche Cover von Band zwei von allen vieren am wenigsten gefällt. Das liegt an den Bäumen im Hintergrund, die machen nicht wirklich was her.
Schatten... Mhh, ich fand Ashes hatte besser gepasst, aber immerhin war es dieses Mal im deutschen ein deutlich besserer Beititel.

Zum Buch


Puuuuuh. Einmal tief durchatmen.
Denn ich bin bei diesem zweiten Band ein wenig hin und her gerissen. Zunächst einmal habe ich deutlich länger gebraucht um es zu lesen als bei Band eins. Das ist normalerweise kein gutes Zeichen und war es hier leider auch nicht. Vor allem anderen lag das daran, dass wir hier nicht nur Alex' Sichtweise haben, sondern auch die von Tom, Lena, Chris und Peter. Das hat zum Ende hin ganz fantastisch auf den Leser gewirkt und war einfach grandios, aber im Rest des Buches hat es mich bloß gestört. Zum einen, weil die Sichtweisen teilweise zu häufig gewechselt haben und man aus dem Lesefluss kam, zum anderen, weil ich sowohl für Lena als auch für Peter wenig Sympathie entwickeln konnte. Ich mochte die beiden schon in Band eins nicht und aus ihrer Perspektive zu lesen hat es nicht sehr viel besser gemacht. Lena mag ich jetzt sogar noch weniger denn je. Bei Peter habe ich zum Ende hin dann doch ein wenig Mitleid empfunden, aber hauptsächlich, weil seine Situation so ausweglos gewesen ist.
Ein weiterer Kritikpunkt ist etwas, das mir in Band eins sehr gut gefallen hatte: Die Gewalt, Brutalität, Blutigkeit. Ich hatte das Gefühl, als hätte die Autorin es hier an einigen wenigen Stellen etwas übertrieben. Wer Band eins gelesen hat, der weiß ja, dass sich Alex nun einigen Veränderten gegenüber sieht. In Band zwei folgt der unvermeidbare Kampf. Dieser Kampf ging weiter und weiter und weiter und weiter... Das wurde dadurch verstärkt, dass alle paar Seiten ein Kapitel beendet war, im nächsten aber gleich weitergekämpft wurde. Und wirklich? Alex wird ein Stück Fleisch aus dem Arm geschnitten und das leckt einer von den Veränderten dann genüsslich ab?! Das war für meine zarten Nerven, dann doch ein klein wenig over the top. Wobei ich hier natürlich anmerken muss, dass das Geschmackssache ist und zum Ende hin (seltsamerweise) deutlich weniger brutal war!
Dann ist da etwas, das ich weder als negativ noch als positiv einstufen kann, das aber sehr außergewöhnlich für einen Fortsetzungsband ist: Es gibt keinerlei Wiederholungen. Nichts. Nada. Niente. Kein "Das ist der und der Charakter und den kenne ich da und da her, als wir das und das gemacht haben". Wenn man Band zwei beginnt, direkt, nachdem man Band eins gelesen hat, dann ist das mit Sicherheit einfach genial. Aber selbst ich, die ich Tödliche Schatten nach etwa 1 1/2 Wochen begonnen habe, hatte so meine Probleme mit der Einordnung von Charakteren. Empfehlen kann ich hier auf jeden Fall: Diese Zusammenfassung von Band eins ;)
So, jetzt kommen wir zu den guten Dingen: Alex Teil war einfach absolut gnadenlos unglaublich spannend! Sie wird von den Veränderten, gegen die sie zu Beginn gekämpft hatte, entführt und quasi als Essen auf zwei Beinen mitgenommen. Wie Vieh treiben die Veränderten sie voran. Und dann findet Alex auch noch so einige Dinge über diese ganz speziellen Veränderten heraus, die mit dem Dorf Rule zu tun haben... Es war einfach atemberaubend! Vor allem in Kombination damit, dass Alex diesen ausgeprägten Geruchssinn hat! Einfach super ist das alles gemacht worden und hat mich Alex' Teile geradezu entlang rasen lassen. Auch die Teile von Tom waren toll, vor allem zum Ende hin.
Denn dieses ENDE! Gott, es war sowas von genial! Ein einziges verschachteltes riesiges bombastisches Finale! Denn Alex' und Toms Wege führen sie immer näher zueinander... Und dann ist da auch noch diese unglaubliche Szene, in der Lena Mina begegnet. In meiner Rezension zu Band eins hatte ich ja erwähnt, dass ich Ellie einfach super fand. Ich finde es echt schade, dass es nicht auch ein Kapitel aus ihrer Sicht gegeben hat, deshalb habe ich mich auf diesen kleinen Hinweise geradezu gestürzt und mich riesig über diese Szene gefreut, auch wenn Ellie selbst dort gar nicht vorkam.
Und dann diese herzergreifende Szene am Ende, in der Tom und Alex aufeinander treffen. Gott! Ihr denkt jetzt sicher an ein tränenreiches In-die-Arme-fallen, aber NEIN, nicht bei Ilsa J. Bick. Mehr werde ich dazu nicht sagen, aber Gott, dieses SZENE!

Fazit


Schreibstil: 4,5 Herzen
Charaktere: 3 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Spannung: 3,5 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 4 Herzen

Eine Mischung aus genialen und nicht ganz so genialen Szenen. Alles, das mit Alex zu tun hatte und das komplette Ende habe ich in mich aufgesogen, durch den Rest musste ich mich teilweise etwas kämpfen. Trotzdem: Ich möchte auf jeden Fall noch den Rest dieser Reihe lesen, denn GNAAA SO SPANNEND!

♥♥♥

Danke


Vielen liebsten Dank an Egmont Ink

Kommentare:

  1. ich warte schon sehnsüchtig darauf den zweiten Teil zu lesen.
    Meine Sorge besteht allerdings, da es vier (?) Teile sind, dass die folgenden Bücher nicht mehr ganz so super sind wie der erste Teil. Naja hoffentlich ist es hier nicht der Fall, denn mir hat der erste Teil wahnsinnige gut gefallen. :)

    lg Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es sind im deutschen vier Teile, im englischen 3. Der dritte wurde in zwei Teile gespalten: Ruhelose Seelen und Pechschwarzer Mond ;)

      Löschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...