♥BR♥ Dein göttliches Herz versteinert (A beautiful Evil) - Kelly Keaton

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
Erschienen: August 2013
Seitenzahl: 272
Verlag: Arena
Gebunden: 14,99€
Kindle: 11,99€


Englische Ausgabe

Kurzbeschreibung


Als Ari zum ersten Mal in das verfallene New Orleans kam, trieb sie nur eins: der Wunsch zu wissen, wer sie ist. Doch was sie entdeckte, übertraf ihre schlimmsten Alpträume. Mittlerweile spürt Ari, wie das Böse in ihr immer stärker wird, und mit ihm wächst auch ihre Macht. Eine Macht, die Athene um alles in der Welt besitzen will und die die Medusa-Tochter in größte Gefahr bringt. Doch Ari kennt keine Angst. Für sie zählt nur eins: Sie will Rache. Die Zeit dafür wird knapp und sie hat nur eine Chance. Um die Göttin zu besiegen, muss Ari sich dem stellen, was sie am meisten fürchtet: sich selbst.

Zur Aufmachung


Also hier finde ich das Original fast schon ein wenig besser als die deutsche Version. Das liegt vor allem daran, dass ihre Haare sich zu einer Schlange winden, was eine tolle Anspielung auf die Medusa-Mythologie ist, die hier eine Rolle spielt.
Die Titel passen eigentlich beide etwa gleich gut. A beautiful Evil trifft ja ohnehin auf Athene und auf Ari zu und Dein göttliches Herz versteinert macht ebenfalls aufgrund des letzten Wortes Sinn... Wobei ich immer noch nicht so ganz verstehe, warum man bei den Titeln wieder einmal das Herz ins Spiel bringen musste...

Zum Buch


Ich verstehe wirklich nicht, warum dieser Buchreihe hier in Deutschland so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zumindest nach dem ersten Teil hatte ich das Gefühl, als würden es nur sehr wenige Leute (Vor allem Blogger, bei anderen weiß man ja nie...) lesen. Dabei ist das Thema der griechischen Mythologie doch sehr beliebt hier und die Geschichte ist auch wirklich gut und der Weltenbau ebenfalls beeindruckend. Für mich ein Rätsel.
Weiter geht es mit Ari im Kampf gegen Athene, die abtrünnige Göttin, die all ihre Verwandten getötet oder unterworfen hat. Das Ende des Buches beeindruckt mich noch immer, weil es so rasant von statten ging und so viel passiert ist, das mich mit viel Freude auf Band drei blicken lässt. Die Wenden kamen zum Ende hin überraschend und ich mochte wirklich sehr, wohin die Geschichte hier ging.
Die Charaktere haben mir auch hier wieder sehr gut gefallen, ganz besonders Ari als Hauptcharakter. Leider kam Violet hier ja nur so selten vor, dafür waren die Szenen mit ihr wieder einmal super. Was ich etwas schade fand, dass war die gesamte Vampir-Episode mit Sebastian. Ihr seht, Vampire haben im ersten Band nur eine sehr geringe Rolle gespielt und dafür habe ich das Buch geliebt, weil man davon nun wirklich genug hatte in den letzten paar Jahren. Sebastian ist aber nun einmal halb Vampir und in diesem zweiten Teil ist das ein Thema. Da gibt es dann nämlich diese Szene, in der Ari ihn dazu bringen will, ihr Blut zu trinken. Nicht zum Spaß natürlich, denn das ist schließlich etwas, das die Vampire in dieser Welt komplett verändert, sondern um ihm das Leben zu retten. Da hatte ich dann doch ein ziemliches Dejavu Gefühl, auch wenn sich die Autorin nicht der üblichen Klischees innerhalb der Szene bedient hat.
Auch ist dieser zweite Teil etwa genauso kurz wie der erste. Beim ersten hat mich das noch gar nicht allzu sehr gestört, dass es so schnell vorbei war, aber hier im zweiten war das Problem, dass so etwa ein Fünftel der Geschichte aus Wiederholungen aus dem ersten Band bestand. Da gibt es sicher Romane, bei denen das sehr viel stärker auffällt und stört und wenn die Geschichte etwas länger gewesen wäre, wäre mir das vermutlich nicht einmal aufgefallen, aber so war das etwas schade. Sicher liegt das auch zu großen Teilen daran, dass es bei mir noch nicht allzu lange her ist, dass ich Band eins gelesen haben und die Details noch präsent waren.
Wenn man bedenkt wie actiongeladen die letzten 100 Seiten der Geschichte waren und was hier alles so noch an Informationen dazu gekommen sind, dann kann ich nur sagen: Das Finale der Trilogie wird sicher bombastisch episch und beeindruckend und ich kann nur jedem, der die Reihe noch nicht begonnen hat, dies mal langsam zu tun! Besonders, wenn er oder sie auf griechische Mythologie steht.

Fazit


Schreibstil: 4 Herzen
Charaktere: 4 Herzen
Emotionale Tiefe: 3,5 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Humor: 3,5 Herzen
Originalität: 3,5 Herzen

Auch wenn dieser zweiter Band aufgrund der Wiederholungen zu Beginn ein klein wenig schwächer war als der erste, ist das Buch für alle Mythologiejunkies (wie ich einer bin) ein MUSS. Freue mich schon riesig, wenn The Wicked within dann auf deutsch erscheint...

♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Uh das klingt ja gut, hab bisher noch gar nichts von den Büchern gehört! Danke für die schöne Rezi :)
    Liebe Grüße, Lauri :)
    taste-of-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das immer wieder cool, wenn du Bücher vorschlägst, wegen dir ist meine Wunschliste wieder mal zum Bersten voll haha :)
    Das Cover gefällt mir auch sehr gut und das mit Medusa ist sehr interessant, ich stehe nämlich echt auf griechische Mythologie :)

    Liebe Grüße, Laura
    buechernixe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß nicht ob du mehr weißt, aber ich habe gehört, dass 'The wicked within' nicht auf Deutsch übersetzt wird. Zumindest hört man rein gar nichts darüber..

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...