♥BR♥ Verlieb dich nie in einen Vargas (The Book of broken Hearts) - Sarah Ockler

Ein paar Infos


Deutsche Ausgabe
Erschienen: August 2013
Seitenzahl: 416
Verlag: cbt
Gebunden: 16,99€
Kindle: 13,99€


Englische Version

Kurzbeschreibung


Wenn dein Glück den falschen Namen trägt

Jude Hernandez hat eine Menge von ihren Schwestern gelernt, aber die wichtigste Regel lautet: Verlieb dich nie in einen Vargas! Sogar einen Blutseid hat sie darauf geschworen. Jetzt lebt Jude als einzige der Schwestern noch bei ihren Eltern, es ist der letzte Sommer vor dem College. Um ihren kranken Vater aufzuheitern, hat sie einen jungen Mechaniker angeheuert, der das Vintage-Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Kann sie etwas dafür, wenn er gut aussieht? Und unerwartet süß ist? Und Emilio Vargas heißt? Schließlich handelt es sich um eine reine Geschäftsbeziehung und von einer Vargas-Flirtattacke lässt sie sich schon mal gar nicht durcheinander bringen. Aber Judes eiserne Abwehr erhält erste Risse. Wird zum dritten Mal ein Vargas das Herz einer Hernandez brechen?

Zur Aufmachung


Ich persönlich finde nicht, dass das Cover sonderlich zum Buch passt, obwohl ich es von der Geschichte getrennt sehr mochte. Das hier klingt nach einer Komödie mit relativ "normalen" Charaktere, die sich ineinander verlieben. Und das ist es hier nun einmal nicht. Der Titel allerdings passt im Prinzip gut, auch wenn man sich etwas anderes darunter vorstellt.

Zum Buch


Dies hier ist keine Romeo und Julia Geschichte.
Schockiert? Ich war es auf jeden Fall. Denn Emilio Vargas wird von Judes Familie zwar nicht mit offenen Armen empfangen (Mit der Ausnahme ihres Vaters), aber Die Vargas Familie hat rein gar nichts gegen Jude. Im Gegenteil, Emilios Mutter ist geradezu begeistert von Jude. Also keine jahrzehntelange Fehde auf Leben und Tod. Warum also mag Judes Familie, ihre Schwestern im Besonderen, Emilio Vargas nicht? Eine ihrer Schwestern wurde von einem seiner Brüder auf dem Abschlussball stehen gelassen. Besonders dramatisch ist dieser Teil nicht besonders da diese Schwester mittlerweile glücklich verheiratet ist. Eine andere Schwester allerdings stand kurz vor der Hochzeit mit einem anderen Bruder von Emilio. Und dann geschah etwas sehr dramatisches, das noch immer wie eine schwarze Wolke auf der Familie lastet... Nun, ich wüsste auch gern, was das genau ist, denn das wird in über 400 Seiten nie erwähnt. Nein, ich mache keine Witze. Emilios Brüder kommen hier auch nicht vor, nicht ein einziger von ihnen. Aber der Schwur, den Jude ihren Schwestern gegenüber geleistet hat, sich nie in einen Vargas zu verlieben (Wobei das etwas seltsam ist, denn Emilio ist der einzige Vargas, der annähernd in ihrem Alter ist, in welchen soll sie sich denn außer ihm bitteschön verlieben?) muss sie natürlich weiterhin einhalten. Ich an Emilios Stelle würde mich auch etwas an der Nase herumgeführt fühlen, wenn mir ein Mädchen sagt, dass sie mich aus diesem Grund nicht datet. Im ersten Moment war er das auch, aber das verging sehr schnell.
Generell ist die Beziehung der beiden bis zur Mitte etwa recht unglaubwürdig. Ich konnte nicht so recht verstehen, warum sie sich denn nun ineinander verlieben. Ist meiner Meinung nach rein sexuell, weil die zwei ja kaum ein Wort miteinander wechseln. Sobald sich das ändert, ändert sich aber auch die Beziehung und wird tiefgründiger. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Geschichte auch einfach besser, was aber nicht an Emilio und Jude lag, sondern viel eher an Judes Vater. Dieser leidet an früh einsetzendem Alzheimer und das ist der Teil der Geschichte, den ich super fand. Die Höhe- und Tiefpunkte des letzten Sommers, den Jude allein mit ihrem Vater verbringt, waren einfach wundervoll und konnten mich durchaus überzeugen.
Doch so toll ich diesen Aspekt der Geschichte auch fand, so wog das die anderen Makel leider nicht auf. Denn Verlieb dich nie in einen Vargas war absolut vorhersehbar und besaß kaum Plot. Der Plot hätte vielleicht eher einen 250 Seiten Roman füllen können statt ÜBER 400 SEITEN! Es hat sich ewig gezogen, immer wieder die selben Situationen. Und dann auch noch der Handlungsstrang mit Judes alten Freundinnen, die einfach nur die größten Ziegen der Welt sind, die Jude aber unbedingt wieder für sich gewinnen will... Also ne.

Fazit


Schreibstil: 4 Herzen
Charaktere: 3 Herzen
Spannung: 1,5 Herzen
Emotionale Tiefe: 4 Herzen
Humor: 2,5 Herzen
Originalität: 1,5 Herzen

Die erste Hälfte des Buches hätte ich gern gestrichen, denn die bekommt von mir einen Stern und die zweite 4 Sterne. Schade, dass Judes Schwestern bis zuletzt so unsympathisch blieben. Und auch schade, dass das Ergebnis des Tests, den sie am Schluss machen, nie genannt wird. Das hätte Konfliktpotential ohne Ende gehabt...

♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...