♥To be continued♥ Pandemonium - Lauren Oliver


Wat is denn jetzt dat To be continued schon wieder?
Ganz einfach: Im Prinzip ist es wie "Sequels - Hell No!" Nur dass die Bücher hier eben nicht so enttäuschend oder sogar gar nicht enttäuschend gewesen sind. Auf der anderen Seite habe ich keine Lust die ganzen Infos dafür rauszusuchen und auch keine Lust, die Handlung zu beschreiben etc. Daher diese doch recht informelle Methode ;) Für "Keine Rezension" gibt es dabei übrigens einfach ZU viel zu sagen ;)
Spoiler enthalten diese Rezensionen wenn dann nur sehr geringe. Ich bemühe mich so wenig wie möglich einzubauen.

Pandemonium - Lauren Oliver


Deutsche Ausgabe
Original
Lasst mich nicht lügen, ich war schon nicht vollkommen begeistert von Delirium. Ich fand das Buch alles andere als schlecht, aber ich hatte mir nach dem vielen Hype doch mehr erwartet gehabt. Das lag vor allem an der Idee, dass Liebe in der Zukunft als Krankheit gilt.
Pandemonium? Das war für mich eine ziemliche Enttäuschung. In der Retrospektive war es kurz davor, in die Sequels - Hell No! Kategorie zu rutschen. Davor bewahrt hat es eigentlich nur die Tatsache, dass meine Erwartungen nicht so hoch waren wie an die meisten anderen Bücher der Kategorie.
Also, was hat mich an Pandemonium gestört? Nun zum einen ist diese Geschichte von zwei verschiedenen Zeitpunkten aus erzählt. Während mich das jetzt durchaus interessiert hat, kam ich nicht drum herum, das damals schon nach ein, zwei Szenen zum Einschlafen langweilig zu finden. Das hat mich alles nicht ein Stück interessiert, weil man ja ohnehin schon wusste, wo Lena sich im jetzt befindet und, dass sie im jetzt nicht mehr in Gefahr ist, beziehungsweise nicht in der Gefahr, in der sie in der Vergangenheit irgendwann einmal schwebte. Das gibt dem Wort "vorhersehbar" eine völlig andere Bedeutung, weil man nicht nur spekuliert, sondern tatsächlich WEIß, wie ihre Zukunft aussehen wird. Ich habe die Vergangenheitsteile irgendwann auch einfach nur noch übersprungen, weil mich das so wenig interessiert hat. Versteht mich nicht falsch, die Rebellin, die Lena aufliest, Raven, war Kickass und ich hatte auch das Gefühl, dass sie auf Lena abgefärbt hat, aber... WARUM wurde das alles im Rückblick erzählt und nicht einfach ganz normal SO WIE JEDER NORMALE MENSCH DAS AUCH MACHT?! Es gibt schließlich einen Grund, warum Autoren ihre Geschichten normalerweise in chronologischer Reihenfolge schreiben: Das ist verdammt nochmal zehntausendmal spannender und hält den Leser bei der Stange! Es gibt Autoren, die es trotzdem hinbekommen, dass man diese Parts gebannt verfolgt, aber Lauren Oliver ist das zumindest bei mir nicht gelungen und da diese die ganze Sache auch keinen Sinn hat, ist das für mich vollkommen unverständlich.
Und dann war da die Sache mit Julian und Alex. Im Ernst?! Schon wieder ein Liebesdreieck? Sind alle Autorinnen dieser Welt Banane oder so? Vor allem immer diese unnötigen Liebesdreiecke. Zuerst fand ich das alles unglaubwürdig wie es verlaufen ist, dann mochte ich es aber wirklich gern. Ich mochte die Julian-Lena Kombi sehr gerne, aber gleichzeitig habe ich mir ständig gedacht, dass Alex ja eh noch am Leben ist, weil es in Büchern grundsätzlich KEINE Toten gibt, wenn die Leichen nicht gesehen werden. Außer in Büchern, in denen eh alle paar Seiten jemand abkratzt *hust* Mockingjay *hust*. Und das lässt einen wissen: Oha, Requiem wird sowas von ein Liebesdreieck haben. Auch war der Konflikt von Lena und Julian der gleiche wie der von Alex und Lena. Der eine ist mit der Krankheit infiziert, der andere hat Angst etc.
Und dann dieses Ende... Uff... Ja, das habe ich ja jetzt gar nicht kommen sehen, ne.... NEIN... Überhaupt gar nicht...
Ja, ehm DOCH!
Das Beste an der Geschichte bleibt noch immer der himmlische, wunderschöne Schreibstil. Das kann man Lauren Oliver wirklich nicht vorwerfen. Und wieder frage ich mich: Warum müssen Autoren mit schönem Schreibstil immer so einen Kappes verzapfen? Ich sage nur Ally Condie...

♥♥♥

Kommentare:

  1. Kenn die Reihe nicht, aber glaube auch nicht, dass sie jemals lesen werde, wenn Teil eins nich mega is und teil zwei noch schlechter,, mag ich mich gar nich durchquälen ;)

    Finde aber dass die Kategorie auch ne sehr gute Idee ist, gerade weil sie so gut zu der hell no-kategorie passt und man somit als leser gleich weiß, was du einem sagen willst :D

    Allerdings frag ich mich gerade, ob du oben bei dem Bild bei dem Buch mit dem Fragezeichen nicht Band 2 schreiben musst? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps... Ja, in der Tat, das muss ich xD Dankeschön ;)

      Löschen
  2. Mir ging es ziemlich ähnlich mit Pandemonium. Irgendwie hat mich der 2. Teil nicht so fesseln können wie Delirium. Lag glaube ich auch daran, dass so viel rückerzählt wurde. Da kam nicht wirklich Spannung auf!
    Wenn der "Cliffhänger" am Ende von Pandemonium nicht wäre, ich weiß nicht, ob ich die nötige Motivation hätte, Requiem zu lesen.
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Pandemonium fand ich richtig toll, gerade WEGEN diesem Vorher-Nachher ^^" Aber Meinungen unso ~

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...