Living the Dream | MEIN NEUES BUCH IST DA! *.* + Hörprobe


LEUDDÄÄÄH!



Leute, die mir nicht nur hier auf dem Blog, sondern auch anderswo folgen (zum Beispiel Youtube, Facebook, Twitter, Instagram, Goodreads... ehhh oder so), werden es vermutlich schon mitbekommen haben: HEUTE erscheint mein neuer Roman: Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan! Im Gegensatz zu den Wanderer Büchern wird es Living the Dream sogar auch als Taschenbuch geben, allerdings erst Ende Mai. Ich bin schon ganz gespannt auf, wie es den Lesern gefallen wird und habe auch schon ein paar Rezensionen entdeckt, die mir mal wieder das Herz haben aufgehen lassen *.*

Und darum geht es:

Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der romantische Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission »Erstes Date«…




Wer jetzt neugierig geworden ist und in den Roman reinlunkern möchte, der kann das mit der Hörprobe tun! Bei Lovelybooks gibt es übrigens HIER eine Leserunde und auf meienr Facebook Seite DORT ein Gewinnspiel, wo ihr noch Exemplare ergattern könntet ;) Außerdem gibt es bei Goordears DA ein Gewinnspiel, bei dem es eine signierte Printausgabe zu gewinnen gibt! =)

NEUZUGÄNGE | Herbst 2015


Der Herbst war, was Neuzugänge anging in zwei Kategorien geteilt: Buchmesse und Nicht-Buchmesse. Oben seht ihr Ersteres und unten Letzteres. Ich finde aber, dafür, dass Buchmesse war, sind das wirklich verdammt wenig Bücher. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass ich den November mit zum Winter gepackt habe und mein "Herbst" dadurch, dass August, soweit ich weiß, noch im Sommer mit drin war, hier nur die September und die Oktober Bücher dabei habe... Tja, so kann man's auch machen :P Insgesamt sind es dann 22 Bücher für diese Monate gewesen, von denen gerade mal die Hälfte bisher gelesen ist. Schande über mein Haupt, Leute...



Tauschticket, mein Freund und Helfer



Wie immer habe ich bei Tauschticket zugeschlagen und ich schäme mich NICHT dafür! Bei diesen Schnäppchen bin ich sogar stolz darauf :P
Nevermore gab es, wenn ich mich recht entsinne für 2 Tickets und das passt zu meiner in Amerika gekauften Ausgabe von Band 2 =)  Gelesen ist es ja bereits ;)
Lockwood habe ich mir geholt, nachdem Tanja mir von dem weißen Buchwochen Band 2 mitgebracht hatte. Jetzt ist es hier eingezogen und ich bin sehr happy, dass ich beide Bücher nun direkt nacheinander lesen kann!



Diese beiden Schätze sind bei mir eingezogen, weil ich mittlerweile glaube, dass die Autorin über alles schreiben könnte und es wäre wundervoll. Sonja Kaiblinger schreibt einfach tolle Geschichten und so langsam sammle ich mir all ihre Bücher zusammen. Scary Harry 2 ist bereits gelesen und für gut befunden worden, während Ferien mit Traumpferd noch ungelesen ist. Weiter unten findet ihr auch das andere Pferdebuch von der Autorin ;)
Bei der Beautiful Creatures Reihe ist es so, dass es mich schon EWIG gewurmt hat, dass ich von Band 1 und 2 unterschiedliche Ausgaben hatte. Ich hasse es einfach, wenn die Bücher im Regal nicht zusammenpassen, weil mein Regal nach Größe sortiert ist und solche Dinge bringen alles durcheinander -_- Darum habe ich zugeschlagen, als ich dieses Angebot hier gesehen habe! Band 3 davon ist noch ungelesen, aber das macht ja nichts.... ... Eh oder?



Bookcircle




School for Good and Evil hat mir unheimlich gut gefallen, Wir haben das Buch im Oktober mit dem Bookcircle gelesen und mich hat vor allem überrascht, wie einfallsreich die Idee hier gewesen ist. Außerdem stehe ich TOTAL auf Märchen.
Das Juwel, unser Bookcircle Buch im September ist leider bereits wieder ausgezogen, weil mir das so gar nicht gefallen wollte...

Befreundete Autoren




Das erste Buch hier ist von Christelle Zaurrini, einer befreundeten Booktuberin und seit Kurzem auch Autorin. Sommernachtswende ist ihr erster Roman und wenn ich das richtig einschätze, so geht das vom Stil her in Richtung Colleen Hoover =) Ich bin auf jeden Fall mal gespannt!



TADA! Bookelements von Stefanie Hasse. Das Buch und die Autorin werden vermutlich die meisten von euch kennen. Mir hat es wirklich unglaublich gut gefallen und gehörte zu meinen Highlights 2015! Dabei geht es um eine Welt, in der Buchcharaktere durch die Emotionen und Wünsche der Leser aus einem Buch herauskommen können. Eingefangen werden sie dann von einer Gruppe junger Menschen, die die Elemente beherrschen.



Carina Mueller ist eine meiner liebsten Kolleginnen *.* Mit ihr habe ich schon Autos in Parkhäusern gesucht und mir ein Zimmer geteilt ♥ Achso und halbstündige Sprachnachrichten bei Whatsapp ausgetauscht.. Ja, so ist das. Moonlit Nights habe ich schon vor einer ganzen Weile gelesen und es dann auf der Buchmesse auch als Printausgabe gekauft =)
Das nächste Buch ist leider nicht signiert, weil Andi, der Vollpfosten, nicht in Deutschland lebt und das Porto deshalb so schweineteuer ist. Genau wie Christelle ist Andi Teil des Bookcircles und Bronzehaut ist sein Debütroman. Es ist ein Highfantasybuch, auf das ich schon sehr gespannt bin! =)



Buchmesse



Da ist siiiiie, die illustrierte Ausgabe von Harry Potter ♥ Leider habe ich keine signierte Version bekommen, aber hauptsache überhaupt eine, oder? ;)
Außerdem hatten wir eigentlich einen Interviewtermin mit Sonja Kaiblinger, der allerdings krankheitsbedingt ins Wasser gefallen ist. Trotzdem wurde "Ein Paradies für Pferdefreunde" am Stand für uns hinterlegt! =)
Longbow Girl und My Secret Guide to Paris stammen von der Buchmesse. Ersteres ist ein Zeitreiseroman, in dem es um ein junges Mädchen geht, das als Hobby im echten Leben eben auch Bogenschießen macht. My secret Guide to Paris war eine super süße Middle Grade Story über Paris und über Familie, die mich wirklich berühren konnte.

Der Rest



Silber 3 und Jungs to go sind beide schon gelesen. Ersteres fand ich nicht so gut, leider. Das Buch war für mich vermutlich DIE Enttäuschung 2015. Jungs to go mochte ich ganz gern, auch wenn es nicht unbedingt das originellste Buch der Welt ist.
Die letzten drei Neuzugänge entstammen mal wieder Tanjas Güte und Großzügigkeit. Sprich: Sie hat mir die Bücher geschenkt. Damit habe ich endlich auch den achten Band von Skulduggery und könnte nun weiterlesen (wenn ich mich mal aufraffen könnte...). Cornwall College habe ich schon gelesen und es war ein wirklich süßer Middle Grade Roman. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Und Since you've been gone ist ein weiterer Contemporary Roman von Morgan Matson. Damit besitze ich jetzt schon drei Stück...



Und? Schon was davon gelesen? =)

NEUERSCHEINUNGEN | Frühling 2016 - Deutsch

Und weiter geht's!


Mit den deutschen Neuerscheinungen von März bis Mai! Es sind bei deutschen Büchern pro Quartal immer ca. 35 Stück =)

Das wichtigste zuerst :P



Darf ich vorstellen? Mein erstes Print! *.* Erscheinen tut es im Mai und ich werde sicher noch einmal einen separaten Post dazu machen, aber OH MEIN GOTT, da ist es! Als Taschenbuch kommt es Ende Mai heraus, als Ebook schon im April. Es geht dabei um die junge Lilli, die ein Jahr vor dem Abi feststellt, dass ihr bisheriges Leben so gar nicht den Klischees entspricht, die amerikanische Teeniefilme mit sich bringen. Kurzum beschließt sie, eine Liste mit besagten Klischees zu schreiben und diese Listenpunkte nach und nach abzuarbeiten. Der erste Punkt auf der Liste lautet, jemanden dazu zu bringen, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben sie setzen zu müssen. Allerdings ist Zachery Martinez alles andere als begeistert, als ihre Wahl auf ihn fällt und er sich dank ihr prompt Nachsitzen einhandelt. Lilli hakt den Punkt ab und wendet sich dem nächsten zu, aber das wäre deutlich leichter, wenn Zach ihr dabei nicht ständig dazwischenfunken würde... 

ISCH BIN SO AUFGEREGT, LEUDDÄÄÄÄH!

Fortsetzungen



Ich würde ja sagen, ich freue mich am meisten auf Tulpen und Traumprinzen, aber da ich das schon gelesen (und geliebt) habe... Was bleibt dann überhaupt noch zu sagen? Bei Liebe ohne Punkt und Komma und auch bei Black Blade bin ich noch am Überlegen, aber ich kenne mich und weiß, dass das vermutlich nichts wird. Allerdings gibt es genug Neuerscheinungen, die keine Fortsetzungen sind und auf die ich ein Auge geworfen habe... 
Lady Midnight habe ich übrigens auch als Fortsetzung gewertet, weil es zwar der Start einer Reihe, aber trotzdem noch immer eine Fortsetzung ist. Ich kann das Buch schließlich nicht lesen, weil ich den letzten von Mortal Instruments bis heute nicht kenne.

Von bereits bekannten Autoren




In Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt erzählt uns Kasie West wieder einmal eine Liebesgeschichte. Als ihr Freund sie am Tag des Abschlussballs sitzen lässt, beschließt Gia kurzerhand den nächstbesten Jungen darum zu bitten, für sie das Date zu spielen. Allerdings funktioniert das mit der vorgespielten Liebe besser als gedacht... Klingt süß und steht auf Englisch bereits im Regal =)
Wohin der Sommer uns trägt ist sogar bereits gelesen. Tanja Voosen erzählt hier die Geschichte zweier Freundinnen, die jeden Sommer eine Aufgabe aus einer Box ziehen und diese im Laufe der heißen Jahreszeit erfüllen müssen. Es war ein wundervoller Sommerroman, den ich unheimlich gern gelesen habe und in dem es mal nicht nur um Liebe, sondern auch um Freundschaft und die Erfüllung von Träumen und Wünschen ging.
Hope & Despair von Moonlit Nights Autorin Carina Mueller erzählt die Geschichte einer zukünftigen Welt, in der die Menschheit zum Dank für die Rettung eines UFOs sechs Babys mit übernatürlichen Fähigkeiten geschenkt bekamen. Während die sechs Mädchen gute Fähigkeiten verkörpern, ist es bei den Jungen genau anders herum. Die Kinder wurden schon früh voneinander getrennt, bis die Jungen die Mädchen überfallen und nur die junge Hope entkommen kann. Allerdings nimmt ihr Gegenpart Despair bald schon die Verfolgung auf. Die Geschichte klingt wirklich cool und ich bin schon SEHR gespannt!



Patrycja Skychalskis neuer Contemporary Roman erinnert ein wenig an den Breakfast Club. Fünf junge Menschen, die eigentlich nichts gemeinsam haben, werden in der Schule eingesperrt und so über Nacht zu Freunden. Allerdings muss ich sagen, dass mich Geschichten mit mehr als drei Protagonisten selten ansprechen, weil mir dann immer mindestens einer unsympathisch ist. Aber vielleicht schaue ich mir mal die Leseprobe näher an.
Ich muss sagen, dass mich Jennifer Benkaus Wenn wir fallen vom Cover her deutlich mehr anspricht als von der Kurzbeschreibung. Ein Mädchen, das nur noch von einem Jungen träumt. Besagter Junge ist dann, wie sich herausstellt, in einer Gang... Mhh. Da fehlt für mich noch das Besondere, das ihre Bücher sonst ausmacht. Aber Kurzbeschreibungen können ja trügen und das Cover sieht super aus, also mal sehen...
Nina Blazon scheint uns mit Silfur in die Welt der Elfen und nach Island mitzunehmen, wo zwei Brüder gemeinsam mit einer Freundin, den Sagen und Legenden dort nachgehen. Klingt leider nicht so ganz überzeugend für mich, aber Fans der Autorin werden sich sicher freuen.


Eva Siegmund hat vermutlich eines der schönsten Cover in dieser Runde, auch wenn ich sagen muss, dass ich die verdammten Kleidcover so langsam leid bin. Hierbei geht es um Zwillinge, die in einer Welt mit Chip im Kopf und großer Internetfirma leben, wie man das zum Beispiel aus Mind Games schon kennt.
Colleen Hoovers Bücher haben im Deutschen in meinen Augen einfach keine guten Cover. Hier geht es nämlich um Musik. Ein junges Mädchen, das bei einem Gitarristen einzieht und versucht, nichts für diesen zu empfinden... natürlich scheitert sie. Allerdings hat der Typ eine Freundin und da ich sowas hasse, werde ich das Buch vermutlich nicht lesen...
Was ich vermutlich lesen werde, das ist Die Insel der Verlorenen von Melissa de la Cruz. Vermutlich sagt die englische Version niemandem etwas, aber vielleicht doch, wenn ich den Film erwähne: Descendants. Von Disney verfilmt mit Songs unterlegt und als Teeniefilm ein RIESENHIT gewesen, erzählt Isle of the Lost die Geschichte von den Kindern der verbannten Bösewichten der Disneygeschichten, die auf einer Insel leben. Ein paar von ihnen werden nun probeweise auf die Schule der "guten" Nachkommen geschickt... Den Film fand ich sehr süß, deshalb mal schauen...

Bestseller jetzt auch auf Deutsch




Jane & Miss Tennyson habe ich bereits auf Englisch gelesen und mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich die deutsche Aufmachung ganz ganz furchtbar finde. Ich weiß, dass sie so ist, weil sie zu den neuen Königskinder Romanen passen soll, aber... Nein einfach. Die englische Aufmachung ist und bleibt viel passender. Den Titel finde ich auch sehr seltsam, muss ich sagen... Hier geht es auf jeden Fall um die junge Devon, deren Leben durcheinander gebracht wird, als ihr Cousin Foster plötzlich bei ihr einziehen muss. Sie ist jedenfalls alles andere als begeistert, als sie mit ihm und seiner Stufe einen Sportkurs belegen muss. Noch weniger begeistert ist sie, dass der Neue überhebliche Ezra aus ihrer eigenen Stufe auch in besagtem Kurs ist. Doch es stellt sich heraus, dass Foster ein Talent für Football hat und Ezra vielleicht ganz anders ist als Devon immer dachte. Die Geschichte ist leicht an Stolz und Vorurteil angelehnt und hat mir deshalb gefallen.



Die junge Lilac ist das reichste Mädchen des Universums. Tarver dagegen ein Kriegsheld aus ärmlichen Verhältnissen. Erst der Absturz des teuersten Raumschiffes der Galaxie bringt die beiden zusammen und zwingt sie dazu, gemeinsam um ihr Überleben zu kämpfen.
Das Buch wurde ja MEGA gehypt, aber ich muss sagen, dass die Rezensionen aus Amerika mich dazu gebracht haben, es eher nicht lesen zu wollen... Aber mal schauen, Leute... mal schauen.


Am letzten Tag ihrer Europatour lernt die junge Allyson, deren Leben immer genau durchgeplant war, Willem kennen und lässt sich von ihm spontan dazu überreden, den Tag in Paris zu verbringen. Sie lernt an diesem einen Tag unglaublich viel, doch als sie am nächsten Morgen aufwacht, ist Willem weg.
Mhh... Ich weiß, dass das Buch in Amerika einfach abartig gehypt wird, aber ich muss sagen... Klingt für mich nicht so mega berauschend. Und schon wieder Paris... Immer ist es Paris -_- Allerdings finde ich die deutsche Aufmachung SEHR cool!



Die junge Elizabeth wird mit einem Bündel Kräuter erwischt und prompt der Hexerei angeklagt. Vom Scheiterhaufen rettet sie ausgerechnet der größte Magier des Landes und Feind der Hexenjäger. Er nimmt sie bei sich auf und Elizabeth muss feststellen, dass sie eine größere Rolle in alldem spielt, als sie jemals geglaubt hätte...
Klingt ganz gut, aber so richtig überzeugt bin ich einfach nicht.

Das Neueste vom Neuesten!




Mister Dream sieht nach einem Buch aus, das ganz nach meinem Geschmack ist: Süß, fluffig und amüsant. Natürlich liegt das nicht jedem, aber ich bin gespannt! =) Hier geht es um Emma, die sich im Kopf einen Traumtyp zusammengestellt hat, weil ihr echter Schwarm sie wie Luft behandelt. Leider führt das zu einigen Problemen und schließlich taucht auch noch ein Typ auf, der Emmas imaginärem Freund aufs Haar gleicht...
Als wir unendlich wurden klingt nach einem Buch, bei dem man schon einmal die Taschentücher auskramen muss... aber vielleicht auch mal ordentlich lachen kann. Denn es geht hier um Maddie, die weiß, dass ihre Großmutter sterben wird. Und als wäre das nicht schlimm genug, hat genau diese Großmutter für die ganze Familie eine Kreuzfahrt gebucht, die für Sterbende und ihre Angehörigen zum Abschied nehmen geplant ist. Das Buch klingt wundervoll. Als würde es viel um Familie gehen, aber ich glaube auch eine Liebesgeschichte gibt es hier. Ich möchte es wirklich unheimlich gern lesen! =)
SKIN ist eine High Fantasy Gescichte, wenn ich das richtig verstanden habe und dreht sich ganz um einen Stamm von Gestaltwandlern. Allerdings wurde der Protagonistin kein Tierhaut vererbt und sie fühlt sich daher ausgeschlossen, bis ihr eröffnet wird, dass sie zu höherem bestimmt ist... Klingt nicht unbedingt schlecht, aber ich bin noch nicht sicher, ob ich es wirklich lesen möchte.




Tausend Nächste aus Sand und Feuer werde ich definitiv nicht lesen, denn wie ich gehört habe, erzählt dies exakt die gleiche Geschichte wie auch Zorn und Morgenröte und da mir das überhaupt nicht hat gefallen wollen, werde ich auch hier passen. Und zwar wird die Geschichte von Sheherazade aus 1001 Nacht erzählt, die den Kalifen heiratet, der jeden Tag eine neue Braut nimmt, um diese am selben Tag noch umzubringen. Sie beginnt ihm allerdings eine Geschichte zu erzählen und endet jedes Mal mit einem solchen Cliffhanger, dass er beschließt, sie einen weiteren Tag leben zu lassen. Mein Problem dabei ist, dass ich eine Liebesgeschichte mit einem Massenmörder nicht so prickelnd finde...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...